Er hatte Alkohol im Blut

Fahranfänger (18) betrunken am Steuer

Weilheim - Er hätte nüchtern sein müssen: Einem Fahranfänger (18) wurde am Samstag eine Polizeikontrolle zum Verhängnis...

In eine Verkehrskontrolle der Weilheimer Polizei geriet am Samstag um 3.40 Uhr ein 18 Jahre alter Fahranfänger aus dem Landkreis Landsberg. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Mann nicht ganz nüchtern war. Ein Alkotest ergab einen Wert von knapp 0,4 Promille. Das kommt den 18-Jährigen nun teuer zu stehen.

Da Fahranfänger während der Probezeit sowie unter 21 Jahren laut dem Straßenverkehrsgesetz keinen Alkohol vor Fahrtantritt zu sich nehmen dürfen, wurde der junge Fahrer zur Polizeiinspektion Weilheim gebracht, wo ein gerichtsverwertbarer Alkotest vorgenommen wurde. Dieser bestätigte laut Polizei das Ergebnis des Vortests. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von mindestens 250 Euro, außerdem durfte er nicht weiterfahren.

Rubriklistenbild: © pa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Tiefer Stollen“: Neuer Kanal muss her
Er ist ein Relikt aus Penzbergs Bergwerkszeit: Der „Tiefe Stollen“ dient immer noch als Wasserkanal. Doch er ist in die Jahre gekommen.
„Tiefer Stollen“: Neuer Kanal muss her
Schüler trifft es genauso wie Banker
 Wer gerade mit Grippe, einer starken Erkältung oder einem Magen-Darm-Infekt das Bett hüten muss, der hat im Landkreis viele Leidensgenossen. Eine Krankheitswelle sorgt …
Schüler trifft es genauso wie Banker
Ein Genuss
Die „Opern auf Bayrisch“ waren ein Genuss. Dafür sorgten  Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg. 
Ein Genuss
Winterdienst weiter mit vollem Programm?
Der Peißenberger Bauhof ist am Anschlag.  Der Markt muss nun entscheiden, ob der Räumdienst im gewohnten Umfang aufrechterhalten wird.
Winterdienst weiter mit vollem Programm?

Kommentare