Er hatte Alkohol im Blut

Fahranfänger (18) betrunken am Steuer

Weilheim - Er hätte nüchtern sein müssen: Einem Fahranfänger (18) wurde am Samstag eine Polizeikontrolle zum Verhängnis...

In eine Verkehrskontrolle der Weilheimer Polizei geriet am Samstag um 3.40 Uhr ein 18 Jahre alter Fahranfänger aus dem Landkreis Landsberg. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Mann nicht ganz nüchtern war. Ein Alkotest ergab einen Wert von knapp 0,4 Promille. Das kommt den 18-Jährigen nun teuer zu stehen.

Da Fahranfänger während der Probezeit sowie unter 21 Jahren laut dem Straßenverkehrsgesetz keinen Alkohol vor Fahrtantritt zu sich nehmen dürfen, wurde der junge Fahrer zur Polizeiinspektion Weilheim gebracht, wo ein gerichtsverwertbarer Alkotest vorgenommen wurde. Dieser bestätigte laut Polizei das Ergebnis des Vortests. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von mindestens 250 Euro, außerdem durfte er nicht weiterfahren.

Rubriklistenbild: © pa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Gäste und eine ICE-Taufe
Von Berlin zum Feiern nach Weilheim: Mit Alexander Dobrindt (Bundesverkehrsminister) und Berthold Huber (Personenverkehrsvorstand der Bahn) an der Spitze wird am …
Hochkarätige Gäste und eine ICE-Taufe
Mann stürzt von Gerüst in die Tiefe - Kripo ermittelt
Ein Mann ist am Freitag in Wielenbach im Kreis Weilheim-Schongau von einem Rollgerüst in die Tiefe gestürzt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. 
Mann stürzt von Gerüst in die Tiefe - Kripo ermittelt
Plan C für Omas Eisenbahnen
Eine Kleinanzeige, oft sind das nur zwei knappe Zeilen. Doch hinter ihnen verbirgt sich manch spannende Geschichte. Zum Beispiel die von drei Freiland-Eisenbahnen, mit …
Plan C für Omas Eisenbahnen
Unterstützerkreise zunehmend frustriert
Landrätin Andrea Jochner-Weiß (CSU) hatte keinen leichten Stand bei der Podiumsdiskussion zur Asylpolitik. Die Integrationsbeauftragte der CSU, Kerstin Schreyer, entging …
Unterstützerkreise zunehmend frustriert

Kommentare