Falscher Alarm wegen Brandgeruch

Iffeldorf - Ein Stadelbrand in Antdorf hat noch drei Tage später für einen Feuerwehreinsatz im benachbarten Iffeldorf gesorgt.

Am Dienstag alarmierte die Leitstelle Oberland gegen 0.30 Uhr die Helfer und schickte sie wegen eines angeblichen Zimmerbrands in den Fohnseeweg. Von dort hatte ein Anwohner angerufen, teilte die Wehr mit: Der Mann nahm seit längerem starken Brandgeruch war, fürchtete ein Feuer, und wählte die 112. Die Iffeldorfer Helfer rückten mit allen Fahrzeugen und 25 Mann aus, außerdem Kameraden aus Antdorf und Penzberg sowie Vertreter der Kreisbrandinspektion und der Rettungsdienst. „Schnell wurde aber klar, das ein Brand in Antdorf vor einigen Tagen der Auslöser für den anhaltenden Geruch war“, heißt es von der Feuerwehr. Dort war zweiten Weihnachtsfeiertag ein Feldstadel niedergebrannt, der Brandgeruch hing tagelang in der Luft. Die anfahrenden Einheiten konnten also wieder umdrehen. Vor Ort wurde das Anwesen aber zur Sicherheit mit der Wärmebildkamera untersucht.

Bereits am ersten Weihnachtsfeiertag hatte die Iffeldorfer Wehr einen Einsatz: Um 11.08 Uhr wurde sie zu einer Wohnungsöffnung an der Forchenseestraße alarmiert. Die Helfer, mit zwei Fahrzeugen ausgerückt, konnten aber zeitnah abrücken - die gestürzte Person wurde bereits von Verwandten versorgt. (ab)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Notaufnahme im Krankenhaus Weilheim
Das Weilheimer Krankenhaus hat eine neu gestaltete Notaufnahme. Sie bietet auf 400 Quadratmetern Platz für acht Patienten.
Neue Notaufnahme im Krankenhaus Weilheim
Segen für eine „Riesen-Bude“ in Obersöchering
Obersöcherings neues Dorfzentrum ist offiziell eingeweiht. Investiert wurden rund fünf Millionen Euro. Der Komplex soll für lange Zeit die dörfliche Infrastruktur …
Segen für eine „Riesen-Bude“ in Obersöchering
Tragischer Frontalunfall auf der Ortsumfahrung fordert zweites Todesopfer
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag auf der Ortsumfahrung Pähl gekommen. Am Tag danach folgte eine weitere Schreckensmeldung. 
Tragischer Frontalunfall auf der Ortsumfahrung fordert zweites Todesopfer
Ein Prost auf ein Stück Weilheimer Identität
Keine Frage, die Weilheimer sind mächtig stolz auf „ihren“ Dachsbräu. Das war auch am Samstag bei der Jubiläumsfeier zum 140-jährigen Bestehen des Familienunternehmens …
Ein Prost auf ein Stück Weilheimer Identität

Kommentare