Polizei sucht Zeugen

Feige Attacke: Weilheimer von vier Männern verprügelt und bestohlen

In der Nacht auf Sonntag eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern. Schließlich wurde ein Weilheimer von mehreren Männern verprügelt. Auch seine Armbanduhr wurde gestohlen.

Weilheim - Am Sonntag gegen 2 Uhr hielt sich ein 24-jähriger in einer Weilheimer Spielhalle auf. Dort geriet er mit einem ihm unbekannten Mann in Streit. Den Vorschlag des Weilheimers, dass man nach draußen gegen und das Problem auf dem öffentlichen Parkplatz am Unteren Graben „Mann-gegen-Mann“ klären könnte, nahm sein Kontrahent an. 

Den Weilheimer erwartete nach Angaben der Polizei jedoch eine böse Überraschung: auf dem Parkplatz standen sechs Personen, von denen ihn drei oder vier schlugen. Ferner entwendete einer aus diesem Personenkreis die Armbanduhr, die der Weilheimer vor dem geplanten Kampf abgelegt hatte. „Der deutlich alkoholisierte Geschädigte wurde nur leicht verletzt. Die Täter kann er als junge dunkelhäutige Männer beschreiben, die er vom Sehen her kennt“, heißt es im Polizeibericht. 

Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise zu diesem Vorgang nimmt die PI Weilheim unter der 0881/640-210 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU-Vorschlag zur Badesteg-Sperrung: Wellenbad-Aufsichten an die Seen?
Seit eineinhalb Wochen sind an den Penzberger Badeseen die Badestege gesperrt und die Badeinseln weg. Derzeit arbeitet die Stadt Penzberg daran, aus der juristischen …
CSU-Vorschlag zur Badesteg-Sperrung: Wellenbad-Aufsichten an die Seen?
Storchenküken sterben nach Regen
Regen und Kälte in den vergangenen Wochen haben den Störchen im Landkreis stark zugesetzt. Oda Wieding vom LBV weiß, wie es jetzt um die Störche in der Region steht.
Storchenküken sterben nach Regen
Steingadener Blütentage locken 11 000 Besucher an
Mit 140 Ausstellern für Garten, Kunst und Kultur, Ausstellungen und Vorträgen wurden die Steingadener Blütentage im historischen Fohlenhof erneut zu einem großen Erfolg. 
Steingadener Blütentage locken 11 000 Besucher an
Aus pikantem Grund: Problem-Pfaue treiben ganzes Dorf in den Wahnsinn - Jetzt hat der Spuk ein Ende
Drei Pfaue terrorisierten tagelang ein Dorf in Bayern: Anwohner konnten in Magnetsried nicht mehr schlafen - aus einem pikanten Grund. Jetzt ist Schluss mit Radau.
Aus pikantem Grund: Problem-Pfaue treiben ganzes Dorf in den Wahnsinn - Jetzt hat der Spuk ein Ende

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion