Arzt versorgt Fahrgast: Verspätungen auf S-Bahn-Stammstrecke 

Arzt versorgt Fahrgast: Verspätungen auf S-Bahn-Stammstrecke 

Feuerwehr befreit Pferd

Penzberg - Zu einem wahrhaft „tierischem“ Einsatz rückte am heutigen Montag die Penzberger Feuerwehr aus. Die Helfer befreiten ein Pferd aus seiner misslichen Lage.

Nicht immer geht es bei der Feuerwehr um Hilfe für Menschen. Am heutigen Montagmorgen, gegen 8 Uhr, ging bei der Penzberger Wehr ein besonderer Alarm ein: Im Bereich von Gut Hub hatte sich ein altes Pferd in einem Zaun verfangen, wie Kommandant Christian Abt erklärt. Das geschwächte Tier lag auf der Seite und kam nicht mehr auf die Beine. Zudem drohte es auf der anderen Seite einen Hang herunterzustürzen. Die Besitzer riefen deshalb die Feuerwehr.

Die Helfer schafften es dann mit Gurten und viel Muskelschmalz, das Pferd wieder aufzurichten. „Wir mussten alles in Handarbeit machen“, sagt der Kommandant. Geräte konnten in dem Gelände nämlich nicht herangeschafft werden. Im Einsatz waren 13 Helfer mit zwei Fahrzeugen. Nach etwa einer Stunde war der Feuerwehreinsatz beendet. Dem Pferd ging es wieder besser und es fraß schon bald auf der Weide, berichtet Abt zufrieden: „Alle sind wohl auf.“

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das hat es so noch nie gegeben“
„Mission Possible“ heißt die Benefizveranstaltung für ghanaische Kinder, die am 1. Juli stattfindet. Mitorganisatorin Sylvia Kluthe erklärt, um was es beim dem Open Air …
„Das hat es so noch nie gegeben“
Schonungslos realistisch, bestürzend offen
Es war keine leichte Kost, die  Hans Zengeler den 20 Zuhörern bei der Lesung aus seinem jüngsten Roman „Noch ein wenig Zeit – Bloch IV“ im Foyer des Weilheimer …
Schonungslos realistisch, bestürzend offen
Roche-Fußball-WM in Penzberg: Jedes Tor zählte
Über 350 Roche-Mitarbeiter aus aller Welt kamen am Samstag zum Fußballspielen nach Penzberg -  zur Konzern-Fußballweltmeisterschaft. Und für die Penzberger „Allstars“ …
Roche-Fußball-WM in Penzberg: Jedes Tor zählte
Neues Löschfahrzeug vom Himmel „gesegnet“
Die nächsten 25 Jahre soll das neue Löschfahrzeug der Hohenpeißenberger Feuerwehr seinen Dienst tun, dessen Anschaffung gestern gefeiert wurde. Trotz strömenden Regens …
Neues Löschfahrzeug vom Himmel „gesegnet“

Kommentare