Firma in Obersöchering

Maschinenbauer „Tipecska“ ist insolvent

Die „Tipecska Maschinenbau GmbH“ ist insolvent. Die Firma mit rund 50 Beschäftigten und zehn Auszubildenden beantragte selbst beim Amtsgericht Weilheim die Einleitung eines Insolvenzverfahrens.

Obersöchering –  Das vorläufige Verfahren mit Insolvenzverwalter Dr. Christan Gerloff, läuft. Ziel sei es, den Betrieb, der derzeit in vollem Umfang weiterläuft, und die Arbeitsplätze zu erhalten. Daher suche man nach einem Investor. Es gebe bereits „eine positive Resonanz“, so ein Sprecher der Kanzlei Gerloff.

Das Unternehmen hat seit viereinhalb Jahren seinen Sitz in Obersöchering (im Gewerbegebiet neben „Floringo“). Vorher war es rund 70 Jahre in Riedhausen (Gemeinde Seehausen) ansässig. Die Geschichte des Familienbetriebs reicht über 100 Jahre zurück. Der Großvater der heutigen Firmenchefs Christian Tipecska und Geza Tipecska hat für die Münchener Trambahn die Elektrifizierung eingeleitet und Auspuffe für U-Boote erfunden.

jt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schläger muss vier Monate hinter Gitter
Ein Penzberger schlägerte just an seinem 21. Geburtstag - und kam so unters Erwachsenenstrafrecht. das Urteil: Vier Monate Gefängnis.
Schläger muss vier Monate hinter Gitter
Nach Reifenplatzer auf A95: Auto durch die Luft katapultiert
Auf der A95 bei Penzberg hat sich am Sonntagabend ein schwerer Unfall ereignet. Weil ein Reifen platzte, schleuderte ein Auto die Böschung herunter. Vier Personen wurden …
Nach Reifenplatzer auf A95: Auto durch die Luft katapultiert
Warum es ausgerechnet in Weilheim ein WWF-Büro gibt
In Bayern gibt es nur eine Außenstelle des WWF, eine der größten Natur- und Umweltschutzorganisationen weltweit. Warum dieses Büro seinen Sitz ausgerechnet in Weilheim …
Warum es ausgerechnet in Weilheim ein WWF-Büro gibt
Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Das Unwetter hat die Penzberger Feuerwehr in Atem gehalten. Im ganzen Stadtgebiet rückten die Helfer aus. 33 Aktive mit sieben Fahrzeugen waren fast drei Stunden im …
Unwetter-Alarm für die Feuerwehren

Kommentare