Stadt Penzberg

Firmen wollen Netzwerk-Treffen für Unternehmen

Penzberg - Energiekosten einsparen und gleichzeitig das Klima schonen: Darum geht es in den Netzwerk-Treffen für Penzberger Unternehmen. Im Dezember findet das nächste Treffen statt.

Betriebe in Penzberg sollen sich gegenseitig helfen, um – bildlich gesprochen – auf einen grünen Zweig zu kommen. Sie sollen Erfahrungen austauschen, wie sie ihren Energieverbrauch senken können, sei es mit kleinen Dingen wie einer Zeitschaltuhr oder mit der Optimierung von ganzen Produktionsprozessen. Das ist der Sinn eines Netzwerks, das der städtische Klimaschutzbeauftrage Patrick Jähnichen knüpfen will. 

Erfahrungen mit Energieeffizienz gibt es bereits in Penzberg, zum Beispiel bei Roche, HAP und bei „Schleicher Fahrzeugteile“. Bei der Firma „Schleicher“ an der Seeshaupter Straße soll auch das zweite Netzwerk-Treffen stattfinden – praktisch als Anschauungsunterricht. Diese Firma hat das Ökoprofit-Zertifikat des Landkreises. Bislang hat Jähnichen 24 Anmeldungen von 16 Betrieben und Institutionen. Sechs Plätze wären noch frei.

Betriebe, die ein Energiemanagementsystem für eine Zertifizierung einführen, müssen zum Beispiel erkunden, ob und wie sie bestimmte Produktionsverfahren optimieren können. Sie müssen sich Ziele setzen, Optimierungsvorschläge machen und einen Energiebeauftragten ernennen. 

Klar, dass ein Energiemanagement ein hoher Aufwand sei, andererseits die Energiekosten bei Unternehmen häufig aber nur drei Prozent der Kosten ausmachten, räumt Patrick Jähnichen ein. Dennoch, sagt er, seien hohe Einsparpotenziale möglich.

Das Treffen des „Energieeffiziensnetzwerks findet am Donnerstag, 17. Dezember, 14 bis 18 Uhr, bei „Schleicher Fahrzeugteile“ in Penzberg statt. Klimamanager Patrick Jähnichen hat noch Platz für sechs Teilnehmer: Anmeldung und Info: Telefon 08856/813148.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Unfall mit Radfahrer
Erneut hat es in Penzberg einen Unfall mit einem Radfahrer gegeben. Dabei wurde ein Iffeldorfer (76) verletzt.
Wieder Unfall mit Radfahrer
Thujenhecke fängt Feuer
Weithin zu sehen war eine Rauchsäule in der Oberammergauer Straße in Weilheim.
Thujenhecke fängt Feuer
„Scherzbolde“ bestellen Pizzen
Einen Spaß wollten  sich wohl drei Jugendliche (14, 16 und 17 Jahre alt) aus Weilheim am Mittwoch und Donnerstag machen. Sie bestellten mehrmals Pizzen und Getränke bei …
„Scherzbolde“ bestellen Pizzen
Zwei Autos beschädigt
Die Penzberger Polizei meldete zwei beschädigte Autos. Die Ermittlungen nach den Tätern laufen.
Zwei Autos beschädigt

Kommentare