21-Jähriger streift Baum

Wildunfall mit hohem Sachschaden

Weilheim - Wegen eines Fuchses ereignete sich am Sonntagabend ein Unfall am Stadtrand von Weilheim. Der Sachschaden beträgt rund 12.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich gegen 17.40 Uhr, als ein Weilheimer (21) mit seinem Auto auf der B2 von Polling kommend in Richtung Weilheim unterwegs war. Am Stadtrand von Weilheim auf Höhe der "Butterbergalm" querte seinen Angaben zufolge ein Fuchs die Fahrbahn. Beim Ausweichen streifte der 21-Jährige nach Polizeiangaben einen Baum, überfuhr einen Leitpfosten und durchbrach einen Stacheldrahtzaun, ehe er in der Wiese zum Stehen kam. Der Weilheimer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von knapp 12.000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall in Huglfing: Mehrere Leichtverletzte
Nach einer Kollision mit mehreren Fahrzeugen war die B 472 in Huglfing längere Zeit gesperrt. 
Unfall in Huglfing: Mehrere Leichtverletzte
Premiere: Penzberger Energiepreis geht an Rainer Kappelar
Die Stadt Penzberg hat den Bürgerenergiepreis verliehen - eine Premiere. Er ging an Rainer Kappelar, der aus der Branche ist.
Premiere: Penzberger Energiepreis geht an Rainer Kappelar
„Zarges“ wird amerikanisch
Bislang ist es nur eine schriftliche Vereinbarung, denn es fehlt noch die Zustimmung der Kartellbehörden. Doch es gilt als sicher, dass die Weilheimer Traditionsfirma an …
„Zarges“ wird amerikanisch
„Eishackler“ wollen nachlegen
Nach der Gala gegen Dorfen blicken die „Eishackler“ den Partien gegen Pfaffenhofen und Geretsried selbstbewusst entgegen. 
„Eishackler“ wollen nachlegen

Kommentare