21-Jähriger streift Baum

Wildunfall mit hohem Sachschaden

Weilheim - Wegen eines Fuchses ereignete sich am Sonntagabend ein Unfall am Stadtrand von Weilheim. Der Sachschaden beträgt rund 12.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich gegen 17.40 Uhr, als ein Weilheimer (21) mit seinem Auto auf der B2 von Polling kommend in Richtung Weilheim unterwegs war. Am Stadtrand von Weilheim auf Höhe der "Butterbergalm" querte seinen Angaben zufolge ein Fuchs die Fahrbahn. Beim Ausweichen streifte der 21-Jährige nach Polizeiangaben einen Baum, überfuhr einen Leitpfosten und durchbrach einen Stacheldrahtzaun, ehe er in der Wiese zum Stehen kam. Der Weilheimer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von knapp 12.000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So funktioniert der „Weilheimer Orgelsommer“ auch mit maroder Orgel
In Weilheims Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt sind Orgelsolokonzerte erst mal passé. Die marode Orgel dort ist Künstlern schlichtweg nicht mehr zuzumuten. Und doch …
So funktioniert der „Weilheimer Orgelsommer“ auch mit maroder Orgel
Hohenpeißenberg: Kindergarten-Notgruppe entsteht an ungewöhnlichem Ort
So viele Kinder benötigen in Hohenpeißenberg einen Kindergartenplatz, dass drei Notgruppen entstehen. Zwei werden an einem ungewöhnlichen Ort untergebracht.
Hohenpeißenberg: Kindergarten-Notgruppe entsteht an ungewöhnlichem Ort
D´Waxnstoana feiern zehn Tage lang
Der Weltrekordversuch im Plattln, eine Fingerhakler-Meisterschaft, Hubert Aiwanger als Gast einer Podiumsdiskussion und eine neue Fahne: Die Feierlichkeiten zum …
D´Waxnstoana feiern zehn Tage lang
Forderung in der Haunshofener Bürgerversammlung: Die Mauer muss weg!
Eine Sache beherrschte die Bürgerversammlung in Haunshofen: eine Mauer, die weg muss. Sie versperrt die freie Sicht auf eine andere Straße. 
Forderung in der Haunshofener Bürgerversammlung: Die Mauer muss weg!

Kommentare