+
Die kommenden drei Jahre die Vor standschaft des ASV: (v.l.) Kerstin Frank, Lieselotte Büchler, Michaela Probst, Georgine Stiller, Christian Probst und Tradi Siebert.

Wahlen in Sindelsdorf

Neue Chefin beim ASV

Der ASV Sindelsdorf hat eine neue Vorsitzende: Georgine Stiller wurde in das Amt gewählt. Überhaupt gab es einiges Stühlerücken in der Führungsriege.

Sindelsdorf – Georgine Stiller ist neue Vorsitzende des ASV Sindelsdorf. Die bisherige Vize-Chefin beerbte Werner Vollgruber, der bei der Hauptversammlung nicht mehr kandidierte. Zu Stillers Stellvertreterin wurde Kerstin Frank gewählt, die bisher für die Volleyball-Sparte zuständig war.

Vollgruber blickte auf seine vergangenen sechs Jahre als ASV-Vorsitzender zurück. Allein 82 000 Euro seien in den vergangenen drei Jahren investiert worden. Die Tennisplätze wurden saniert, die Beleuchtung im ganzen Gebäude auf LED-Lampen umgestellt, der Kiosk zu einem Stüberl erweitert und eine neue Küche in die Sportgaststätte eingebaut. 5200 Stunden seiner Freizeit habe er dafür aufgewendet, schätzte Vollgruber. Trotz der hohen Ausgaben und dem damit verbundenen Defizit in der Kasse für 2016 habe der Sportverein ein solides finanzielles Polster. Für heuer seien eventuell der Bau einer Fluchttreppe vom ersten Obergeschoss ins Freie sowie ein Vorstandsbüro geplant. Allerdings würden die Einnahmen des Vereins sinken, auch bedingt durch die rückläufige Hallenbelegung, erläuterte er. Zudem sei der ASV-Jahresbeitrag im Vergleich zu anderen Vereinen niedrig. Vollgruber schlug daher eine Erhöhung um vier Euro vor. Erwachsene bezahlen ab 2018 somit 40 Euro, für Senioren bleibt es bei 20 Euro.

Durchweg positiv waren die Berichte der Spartenleiter. Die größte Sparte leitet Victoria Raich: „Turnen/Gymnastik“ zählt 203 Mitglieder. Außerdem gibt es im ASV Stockschützen, Tennis, Tischtennis und die erst zwei Jahre alte Volleyball-Abteilung mit ihren rund 20 Mitgliedern. Langlauf sei zwar keine Disziplin des ASV, doch Zeugwart Uli Nitschke kümmere sich um die Langlaufloipen in Sindelsdorf, fügte Werner Vollgruber an.

Bei den Wahlen wurde Lieselotte Büchler als Kassierin bestätigt, vertreten von Regina Huber. Schriftführerin wurde Traudi Siebert, unterstützt wird sie von Christian Riedl. Jugendleiterin bleibt Michaela Probst. Zum Organisationsleiter wurde Christian Probst gewählt. Die Ämter des zweiten Jugendleiters und des zweiten Organisationsleiters blieben unbesetzt. Einstimmig wiedergewählt wurde Uli Nitschke als Zeugwart. Peter Goschlüter übernahm den Platzwart, die Kasse prüfen Benno Adelwart und Franz Buchner. Hans Adelwart bekleidet weiterhin die Position als Beirat für Bauwesen. Zum neuen Spartenleiter „Tennis“ gewählt wurde Mathias Warlich. Dirk Remppel leitet weiterhin die Tischtennisgruppe, Leo Habersetzer bleibt Chef der Stockschützen, Victoria Raich wird sich auch die nächsten drei Jahre um die Turner kümmern, Uwe Köhler übernahm die Volleyball-Spartenleitung.

Anneliese Steibli

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über tausend Eisläufer zum Eismärchen-Start
Das Eismärchen in Penzberg läuft seit Freitag. Die Stadt meldet ein erfolgreiches Startwochenende - obwohl das Wetter so ziemlich alles zu bieten hatte von Sturm über …
Über tausend Eisläufer zum Eismärchen-Start
Bei Bahnübergang soll’s jetzt schnell gehen
Der Landkreis wird sich verstärkt für mehr Verkehrssicherheit am Bahnübergang Forster Straße in Peißenberg einsetzen. Was genau gemacht werden soll, wird noch geklärt.  
Bei Bahnübergang soll’s jetzt schnell gehen
Ein buntes Feuerwerk der Turnkunst
Beim Adventsturnen des TSV Weilheim erlebten die Zuschauer ein buntes Feuerwerk der Turnkunst. Rund 350 Kinder und Jugendliche begeisterten das Publikum.
Ein buntes Feuerwerk der Turnkunst
Im „Flow“ mit dem Klang-Erspürer
Er ist in Weilheim ein gern gesehener Gast, der Musiker Martin Kälberer. Mit seinem Soloprogramm „Suono“  trat  er wieder einmal im Stadttheater auf. 
Im „Flow“ mit dem Klang-Erspürer

Kommentare