Fußgänger (44) stirbt nach Sturz

Weilheim - Ein unerklärlicher Fall beschäftigt derzeit die Polizei in Weilheim: Ein 44-Jähriger war auf der Straße gestürzt. Zwei Tage später starb der Mann.

Am Dienstag, 30. November, war der Mann im Ortsteil Unterhausen im Bereich des naheliegenden Bahnüberganges zu Fuß mit einem Radanhänger unterwegs. Ohne Fremdeinwirkung war der 44-Jährige auf der Straße gestürzt. Ein namentlich unbekannter Zeuge hatte den 44-jährigen, desorientierten Mann am Nachmittag zu dessen Wohnung in der Raistinger Straße gebracht und ihn der Mutter übergeben.

Zwei Tage später, am Donnerstagmorgen, fand die Mutter ihren Sohn leblos in der Wohnung. Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Kripo Weilheim übernahm die Ermittlungen. Eine zwischenzeitlich durchgeführte rechtsmedizinische Untersuchung des Verstorbenen ergab als Todesursache krankheitsbedingte internistische Beeinträchtigungen. Es ergaben sich keinerlei Anhaltspunkte auf ein Fremdverschulden oder einen Verkehrsunfall. Zur Klärung der Auffindsituation wird der hilfsbereite Zeuge, der den 44-Jährigen nach Hause begleitet hat, oder auch weitere Zeugen gebeten, sich bei Kripo oder Polizeiinspektion Weilheim unter 0881/6400 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Segen für das Antdorfer „Gipfelkreuz“
Seit der Freinacht hat Antdorf ein „Gipfelkreuz“. Die Idee wurde in der Gemeinde für so gut gefunden, das es jetzt ein Fest mit Weihe und Musik gab.
Segen für das Antdorfer „Gipfelkreuz“
Fischerstechen Seeshaupt: Am Ende flog der Flamingo ins Wasser
Durchaus erfolgreich war ein „Flamingo“ beim Fischerstechen am Samstag in Seeshaupt. 56 Teilnehmer machten bei der Gaudi mit.
Fischerstechen Seeshaupt: Am Ende flog der Flamingo ins Wasser
Weilheimer Palmesel ist ein „Heimatschatz“
Der Weilheimer Palmesel-Christus, eine fast lebensgroße Statue vom Ende des 15. Jahrhunderts, ist einer der „100 besten Heimatschätze“ Bayerns. Diese zeichneten …
Weilheimer Palmesel ist ein „Heimatschatz“
Endlich schnelles Internet im Außenbereich: Wo wird gebaut?
Es geht voran mit dem Breitbandausbau in Peißenberg. Der Innenbereich der Marktgemeinde wird voraussichtlich heuer noch fertiggestellt. In seiner jüngsten Sitzung hat …
Endlich schnelles Internet im Außenbereich: Wo wird gebaut?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.