Gefährlicher Scherz: Eisenstab bremst Auto ab

Penzberg - Kein Scherz: Ein Unbekannter hat an einer Penzberger Hauptverkehrsstraße einen fünf Meter langen Eisenstab über die Fahrbahn gebogen. Das wurde einem Autofahrer zum Verhängnis.

Ort des Geschehens: die Seeshaupter Straße an der Zufahrt zum Wellenbad. Der Täter steckte den Eisenstab laut Polizei in einem Gulli. Dann bog er die Stange so um, dass sie über die gesamte Breite der Zufahrt ragte. Opfer der Aktion wurde ein 27-jähriger Penzberger. Dieser hielt den Stab für einen Ast - und fuhr mit seinem Audi A3 darüber. Glücklicherweise passierte nichts. Am Wagen enstand auch kein Schaden. Die Polizei bitte jetzt um Hinweise (Telefon 08856/92570).

Auch interessant

Kommentare