Unfall bei Marnbach

Gegen zwei Bäume geprallt: Pkw zerstört, Fahrerin unverletzt

Weilheim - Riesiges Glück hatte eine Autofahrerin bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2064: Während ihr Pkw völlig zerstört wurde, blieb sie unverletzt.

Am Ostersonntag gegen 15.40 Uhr befuhr laut Polizei eine 28-jährige Frau aus Geretsried die Staatsstraße 2064 in Fahrtrichtung Weilheim. Zwischen Magnetsried und Marnbach kam sie bei Nässe in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit ihrem Kia sowohl mit der Front als auch mit dem Heck seitlich gegen jeweils einen Baum. 

Der Pkw kam auf einem im Bereich der Unfallstelle befindlichen Waldweg zum Stehen. Die Fahrerin blieb unverletzt. 

Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 €. 

Die Fahrerin muss zu ihrem hohen Eigenschaden nun auch noch mit einem Bußgeld wegen unangepasster Geschwindigkeit bei Nässe errechnen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AWO-Seniorenzentrum: Ende der Hängepartie in Sicht
Es ist fast in trockenen Tüchern: Der AWO-Bezirksverband wird von der Stadt Penzberg das Seniorenzentrum an der Gartenstraße kaufen und auf eigene Kosten einen Neubau …
AWO-Seniorenzentrum: Ende der Hängepartie in Sicht
„Wir wollen hier alt werden“
Seit 2015 sind Verena und Rainer Butschal Mieter des Eberlhofs über Peißenberg. Hier haben sie ihre Heimat gefunden und würden am liebsten für immer bleiben.
„Wir wollen hier alt werden“
Elf neue, ansprechende Wohnungen übergeben
Elf Sozialwohnungen wurden am Dienstag der Gemeinde Seeshaupt übergeben.  Bürgermeister Michael Bernwieser sprach von einem „Riesengewinn“.
Elf neue, ansprechende Wohnungen übergeben
2018 gibt‘s wieder ein Lichtkunstfestival
Die Premiere 2016 hat viele tausend Besucher verzaubert. Nun steht fest: Im Herbst 2018 wird es das 2. Lichtkunst-Festival in Weilheim geben. Der Verein „Lichtkunst …
2018 gibt‘s wieder ein Lichtkunstfestival

Kommentare