Unfall bei Marnbach

Gegen zwei Bäume geprallt: Pkw zerstört, Fahrerin unverletzt

Weilheim - Riesiges Glück hatte eine Autofahrerin bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2064: Während ihr Pkw völlig zerstört wurde, blieb sie unverletzt.

Am Ostersonntag gegen 15.40 Uhr befuhr laut Polizei eine 28-jährige Frau aus Geretsried die Staatsstraße 2064 in Fahrtrichtung Weilheim. Zwischen Magnetsried und Marnbach kam sie bei Nässe in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit ihrem Kia sowohl mit der Front als auch mit dem Heck seitlich gegen jeweils einen Baum. 

Der Pkw kam auf einem im Bereich der Unfallstelle befindlichen Waldweg zum Stehen. Die Fahrerin blieb unverletzt. 

Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 €. 

Die Fahrerin muss zu ihrem hohen Eigenschaden nun auch noch mit einem Bußgeld wegen unangepasster Geschwindigkeit bei Nässe errechnen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baum stürzt in Iffeldorf auf Auto
Sturmtief „Friederike“ hat im Landkreis bereits für zahlreiche Einsätze gesorgt. Am Eitzenberger Weiher bei Iffeldorf stürzte eine Fichte auf ein stehendes Auto, in dem …
Baum stürzt in Iffeldorf auf Auto
In Schräglage: Kieslaster kippt fast die Böschung hinunter
Auf der Strecke zwischen Iffeldorf und Seeshaupt ist ein Kieslaster von der Fahrbahn abgekommen. Während der Bergungsarbeiten war die Strecke rund eineinhalb Stunden …
In Schräglage: Kieslaster kippt fast die Böschung hinunter
Bürgerversammlung zum Breitbandausbau
Für alle Städte und Gemeinden ist der Breitbandausbau derzeit ein großes Thema, in Wessobrunn beschäftigt dieses Projekt die Bürger aber besonders.
Bürgerversammlung zum Breitbandausbau
Ab und zu bindet er noch die „Weilheimer Hefte“
Beiträge für das „Lech-Isar-Land“, zahlreiche Haus- und Hofgeschichten: Emil Schneiderhan hat sich in den letzten Jahrzehnten einen Namen als Heimat- und …
Ab und zu bindet er noch die „Weilheimer Hefte“

Kommentare