Erster Bauantrag von „Wohnbau Scheurer“

Los geht’s am „Dietmayr-Anger“

  • schließen

Weilheim - Nun scheint es loszugehen am „Dietmayr-Anger“. „Wohnbau Scheurer“ hat den ersten Bauantrag gestellt.

Erster Bauantrag von „Wohnbau Scheurer“: Noch ehe die Stadt den im November als Satzung beschlossenen Bebauungsplan „Südlich der Pöltner Kirche II – Teil 1“ im Amtsblatt veröffentlicht hat (wodurch dieser erst rechtskräftig wird), liegt dem Stadtbauamt der Bauantrag für das erste Gebäude vor. Und dieses sollte, so der Wunsch von Bauherr Günter Scheurer, in einem so genannten „Freistellungsverfahren“ behandelt werden – also ohne eine extra Baugenehmigung.

Doch der Bauausschuss des Stadtrates wollte sich darauf nicht einlassen und votierte am Dienstag fast einstimmig für ein Genehmigungsverfahren. „Dann können wir gestalterisch eingreifen“, hatte Stadtbaumeisterin Andrea Roppelt für dieses Vorgehen geworben: Das geplante Gebäude sei „so groß und bedeutend“, dass keine Freistellung erfolgen solle. Auch „die schwierigen Höhenverhältnisse und die Denkmalnähe“ sprechen laut Bauverwaltung gegen ein Freistellungsverfahren. Inhaltlich hatten die Mitglieder des Ausschusses nichts gegen den Bauantrag einzuwenden, dieser entspreche den Festsetzungen des Bebauungsplans, hieß es.

16 Wohnungen und eine Tiefgarage im ersten Schritt

Es handelt sich um das Gebäude, das der Althofstelle am nächsten liegt und im Plan als Wohnblock „B 2“ verzeichnet ist: 16 Wohneinheiten beinhaltet dieser laut Bauantrag, dazu eine Tiefgarage mit 47 Autostellplätzen und 38 Fahrradabstellplätzen. Ein Teil dieser Tiefgarage, so das Stadtbauamt, werde auch „dem noch einzureichenden Hotelkomplex und der Gastronomie in der Althofstelle dienen“.

Dass für diesen Bauantrag ein Genehmigungsverfahren nötig sei, darüber waren sich die Bauausschuss-Mitglieder einig. Dagegen stimmte als einzige Petra Arneth-Mangano (SPD) – aber nur, weil ihrer Meinung nach zunächst „die kompletten Bauanträge“ abgewartet werden sollten. mr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eismärchen: Wie eine noble Geste einen Schüler-Eistag rettete
Fast wäre es eine riesige Enttäuschung geworden. Doch dann rettete eine noble Geste den Eistag für Iffeldorfer Grundschüler in Penzberg.
Eismärchen: Wie eine noble Geste einen Schüler-Eistag rettete
Weilheim will das halbe Dutzend vollmachen
Fünfmal in Folge haben die Basketballer des TSV Weilheim in der Bayernliga gewonnen. Jetzt soll gegen Unterhaching ein weiterer Sieg folgen.
Weilheim will das halbe Dutzend vollmachen
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Betrunkener fuhr bei Verkehrsschule vor
Ausgerechnet bei der Jugendverkehrsschule der Polizei in Peißenberg ist ein betrunkener Handwerker aus Schongau vorgefahren. 
Betrunkener fuhr bei Verkehrsschule vor

Kommentare