Ohne Split ging nichts: Streufahrzeug in Penzberg. Foto: Archiv

Glätte-Chaos in Penzberg

Penzberg - Überall rutschten die Autos, zum Teil stauten sich die Fahrzeuge bis an den Straßenanfang: Ein Verkehrschaos gab es am Mittwoch in Penzberg. Der Grund ist nun bekannt.

Zum einen hat das Streu-Salz nur verzögert gewirkt, so Penzbergs Bauhofleiterin Susi Bichlmayr. Man sei deswegen auf ein Salz-Split-Gemisch umgestiegen.

Zum anderen: "Eines unserer Streufahrzeuge war kaputt", erklärte Josef Strobl von der Straßenmeisterei.

Die Straßenmeisterei ist für die Kreis- und Staatsstraßen zuständig, also für die Seeshaupter- und Karlstraße sowie für die Bichler Straße, vom Kreisel bis nach Maxkron.

Etliche Beschwerden hagelte es am Mittwoch im Bauhof und im Ordnungsamt. "Dabei sind wir sogar früher als sonst raus, um 4 statt um 5 Uhr", so Bichlmayr. Es seien diesmal nur viele besonders ungünstige Faktoren zusammengekommen.

Mehr lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Penzberger Merkurs.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verpackung aus Maisstärke und Zuckerrohr: Bäckerei „Kasprowicz“ setzt auf Bioplastik
“Grüner“ einkaufen können Kunden in den Filialen der „Bäckerei und Konditorei Kasprowicz“. Nicht nur Schnittbeutel für Brot sind aus umweltfreundlicherem Material. 
Verpackung aus Maisstärke und Zuckerrohr: Bäckerei „Kasprowicz“ setzt auf Bioplastik
Urgestein Holzmann hört auf
Klemens Holzmann ist ein politisches Urgestein im Landkreis. Seit 1996 amtiert der Bürgermeister in Eglfing. Bald ist Schluss: Zur Wahl 2020 tritt der heute 67-Jährige …
Urgestein Holzmann hört auf
„Klosterwirt“ in Polling: Jetzt gibt es grünes Licht für Sanierung
Seit einem Jahr ist die „Alte Klosterwirtschaft“ in Polling geschlossen. Nun gibt es grünes Licht für die Renovierung. Auch die Wirtefrage wird bald geklärt, heißt es. 
„Klosterwirt“ in Polling: Jetzt gibt es grünes Licht für Sanierung
Waxnstoana wollen Weltrekord im Platteln nach Bayern holen - jetzt wird trainiert
Nur noch ein paar Wochen sind es bis zum 30. Mai. Dann wollen die „Waxnstoana“ versuchen, den Weltrekord im Burschenplattler nach Bayern zu holen.
Waxnstoana wollen Weltrekord im Platteln nach Bayern holen - jetzt wird trainiert

Kommentare