Berauschend war das Feuerwerk an Silvester 2011 – manche ließen es aber offenbar zu sehr krachen.

Gögerl-Biergarten in der Silvesternacht verwüstet

Weilheim - Wenig erfreulich war der Start des neuen Jahres für den Wirt am Gögerl: In der Silvesternacht wurde der Biergarten verwüstet.

Geöffnet hatte die Wirtschaft am Gögerl nicht zu Silvester - trotzdem war dort zum Jahreswechsel einiges los: Laut Polizei wurden jede Menge Müll, abgebrannte Böller und Flaschen hinterlassen. Und es kam auch zu Sachbeschädigungen: Unbekannte beschädigten im Biergartenbereich der Waldwirtschaft die Dekoration des Weihnachtsbaumes, Pflanzen sowie Strahler, die das Gebäude beleuchten. Ein historisches Wagenrand wurde entwendet und weggeworfen. Ein 17-Jähriger Peißenberger brachte das Rad zur Polizei und gab an, dass der Biergarten am Gögerl um 1.15 Uhr brechend voll war.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Verwüstungen beobachtet haben. Hinweise werden unter 0881/6400 entgegen genommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochwasser in Weilheim: Lage entspannt sich -Pegel sinken
Erleichterung im Landkreis Weilheim-Schongau. Die Hochwasserlage entspannt sich. Der Krisenstab meldet: Die Pegel sinken.
Hochwasser in Weilheim: Lage entspannt sich -Pegel sinken
Holzrücke-Wettbewerb mit 1 PS
Ein Holzrückewettbewerb soll am 28. September auf Gut Hub stattfinden. Der Penzberger Georgiverein „D‘Rosserer“ hofft auf viele Pferdebesitzer, die sich mit ihren Tieren …
Holzrücke-Wettbewerb mit 1 PS
„Tauting leuchtet“, Besucher strahlen
Musikgenuss im Feuerschein – ein ganz besonderes Erlebnis hatten die Besucher von „Tauting leuchtet“ am vergangenen Wochenende.
„Tauting leuchtet“, Besucher strahlen
Telekom-Hammer: Feuerwehr hat seit Monaten kein Telefon - soll aber Gebühr bezahlen
Die Feuerwehr von Huglfing in Oberbayern muss ohne Telefon und Internet auskommen. Die Gemeinde wartet seit Dezember auf die Telekom – diese berechnet aber Gebühren.
Telekom-Hammer: Feuerwehr hat seit Monaten kein Telefon - soll aber Gebühr bezahlen

Kommentare