+
Viele Ehrungen hatte der BLLV-Kreisverband Weilheim-Schongau zu vergeben. Für Hans Socher (vorn links) gab’s sogar die Goldene Ehrennadel. 

Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband 

Goldene Ehrennadel für einen verdienten Lehrer

Peißenberg - Goldene Ehrennadel für einen verdienten Lehrer: Der BLLV zeichnete Hans Socher und weitere Mitglieder aus.

Ehrungen über Ehrungen standen beim Kreisverband Weilheim-Schongau des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV). Dieser hatte in die Peißenberger Tiefstollenhalle eingeladen. Rund 70 der 732 Mitglieder kamen. Und viele wurden für ihre lange Mitgliedschaft ausgezeichnet. Besonders stach Luise Hohenleitner hervor – die Eberfingerin gehört dem Verband bereits seit 65 Jahren (Stand: 2015) an.

Immerhin 40 Jahre sind es bei Hans Socher. Dem Schulleiter der Mittelschule Peißenberg wurde aber noch eine andere Ehre zuteil: Er bekam die Goldene Ehrennadel des BLLV verliehen. Socher war von 1982 bis 1986 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Junglehrer (ABJ), von 1986 bis 1988 war er Mitglied des BLLV-Vorstands und dabei zuständig für das Ressort „Mobile Reserve/Teilzeit“. Ab 1988 bekleidete er das Amt des zweiten Vorsitzenden im Kreisverband Weilheim. Seit 1998 steht er diesem vor.  

Sie wurden geehrt

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Silvia Startz (Peiting), Hildegard Hudezeck (Weilheim), Ingrid Hackl (Weilheim), Birgit Mittelstädt (Uffing), Karin Böhm (Hohenfurch), Christina Haller (Weilheim), Beate Vetter (Kochel am See), Verena Deppler (Peiting), Hedwig Kröger (Schwabbruck), Irina Sigl (Weilheim), Matthias Röttger (Burggen), Sabine Königbaur (Weilheim), Ursula Völkl (Bidingen), Margit Greinwald (Eglfing); 30 Jahre: Hans Palmberger (Peißenberg), Christian Nitschmann (Altenstadt), Regine Bartl (Tutzing), Angelika Füß (Eberfing); 35 Jahre: Georg Reiß (Wielenbach), Christiane Munkelnbeck (Habach), Helga Gotthart (Dießen-Riederau), Monika Helmer (Apfelforf); 40 Jahre: Bärbel Moosmang (Peiting), Karl-Heinz Ende (Oberhausen), Gaby Wittmann (Hohenpeißenberg), Elisabeth Bauer (Penzberg), Angelika Müller (Schongau), Hans Socher (Oberhausen), Gertraud Brod (Hohenpeißenberg), Franz Möst (Altenstadt), Berta Maier (Penzberg), Magnus Magg (Schongau), Christa Reissner (Wessobrunn), Mechthild Seibert (Wielenbach);45 Jahre: Gerda Resler (Murnau), Berhard Kunz (Wielenbach), Gertrud Stinglhammer (Tutzing), Andreas Gugger (Wielenbach), Centa Uridil (Peißenberg), Oswald Zenker (Hohenpeißenberg), Elke Müller (Peiting), Brigitte Brandl (Böbing), Heide Ulrike Mehl (Weilheim), Maria Zunterer (Obersöchering), Elisabeth Götz (Schongau), Ruth Werner (Peiting); 50 Jahre: Horst Ferch (Eberfing), Max Biller (Polling), Uta Riesch (Schwabsoien), Ernst Moosmang (Peiting), Elsa Hebbeker (Bad Bayersoien);55 Jahre: Herbert Bludau (Oberhausen), Manfred Karlinger (Bernbeuren), Renate Wittner (Weilheim), Gudrun Schuster (Peißenberg); 60 Jahre: Luise Waitzinger (Peiting); 65 Jahre: Luise Hohenleitner (Eberfing).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AWO-Seniorenzentrum: Ende der Hängepartie in Sicht
Es ist fast in trockenen Tüchern: Der AWO-Bezirksverband wird von der Stadt Penzberg das Seniorenzentrum an der Gartenstraße kaufen und auf eigene Kosten einen Neubau …
AWO-Seniorenzentrum: Ende der Hängepartie in Sicht
„Wir wollen hier alt werden“
Seit 2015 sind Verena und Rainer Butschal Mieter des Eberlhofs über Peißenberg. Hier haben sie ihre Heimat gefunden und würden am liebsten für immer bleiben.
„Wir wollen hier alt werden“
Elf neue, ansprechende Wohnungen übergeben
Elf Sozialwohnungen wurden am Dienstag der Gemeinde Seeshaupt übergeben.  Bürgermeister Michael Bernwieser sprach von einem „Riesengewinn“.
Elf neue, ansprechende Wohnungen übergeben
2018 gibt‘s wieder ein Lichtkunstfestival
Die Premiere 2016 hat viele tausend Besucher verzaubert. Nun steht fest: Im Herbst 2018 wird es das 2. Lichtkunst-Festival in Weilheim geben. Der Verein „Lichtkunst …
2018 gibt‘s wieder ein Lichtkunstfestival

Kommentare