Für die Grippeschutz-Impfung plädiert Weilheim-Schongaus Amtsarzt Dr. Karl Breu.

39 Grippefälle in drei Wochen

Weilheim - Vor allem Kinder und Jugendliche unter 25 Jahre erkranken an der Influenza.

Laut Amtsarzt Dr. Karl Breu wurden dem Gesundheitsamt in Weilheim in den vergangenen drei Wochen 39 von einem Labor bestätigte Influenzafälle gemeldet. Diese verteilen sich auf den gesamten Landkreis Weilheim-Schongau. Schwere Krankheitsverläufe beziehungsweise Todesfälle durch die Virus-Grippe wurden bisher nicht gemeldet.

Nach Aussage von Breu ist die wirkungsvollste Maßnahme zur Verbeugung die Grippeschutzimpfung, und zwar „auch jetzt noch“. „Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist der Impfstoff gut verträglich“, so Breu. Die Kosten werden von der Kassen getragen, die Praxisgebühr entfalle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
TSV Peißenberg fährt auf kurze Sicht
TSV Peißenberg fährt auf kurze Sicht
Bald Gebetsruf in bayerischer Kleinstadt? Imam äußert großen Wunsch - das sagen seine christlichen Kollegen
Bald Gebetsruf in bayerischer Kleinstadt? Imam äußert großen Wunsch - das sagen seine christlichen Kollegen
Weilheim: Saniertes Hallenbad vor Wiedereröffnung
Weilheim: Saniertes Hallenbad vor Wiedereröffnung

Kommentare