Banges Warten: Von Hubschrauber aus wurde nachgeschaut, ob sich im See Spuren finden. Ein Großaufgebot von rund 50 Rettern war zum See gerufen worden. gro

Großalarm am Dietlhofer See

Weilheim - Nach einer möglicherweise ins Eis eingebrochenen Person wurde Dienstagmittag am Dietlhofer See gesucht.

Der Anruf klang bedrohlich: Eine Frau meldete am Dienstag um 13.20 Uhr vom Zug aus der Polizei, dass sie gesehen habe, wie jemand auf das Eis des Dietlhofer Sees gegangen sei. Angesichts dessen, dass dieses gerade einmal vier Zentimeter stark ist, löste die Polizei Alarm aus. Knapp 50 Taucher, Sanitäter, Feuerwehr und ein Hubschrauber rückten an. Um 14 Uhr wurde die Suche dann eingestellt: Auf dem zugefrorenen See, der von einer dünnen Schneeschicht bedeckt ist, gab es keinerlei Spuren und Hinweise darauf, dass jemand auf dem Eis unterwegs war oder gar eingebrochen ist.

Die Stärke des Eises auf dem Dietlhofer See wird regelmäßig vom städtischen Betriebshof gemessen. Erst wenn es 15 Zentimeter stark ist, wird der See für Eisläufer freigegeben. Das war in diesem Winter noch nicht der Fall.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer stürzt in Ammerschlucht – und bleibt schwerverletzt an Baum hängen
Problematischer Einsatz für die Bergwacht in Peiting: Ein Wanderer stürzt und bleibt schwerverletzt an einem Baum hängen.
Wanderer stürzt in Ammerschlucht – und bleibt schwerverletzt an Baum hängen
Alpakas für den „Steigenberger Hof“
Tiere tun Menschen gut – körperlich und seelisch. Und weil das so ist, möchte das Seniorenheim „Steigenberger Hof“ in Penzberg zwei Alpakas für die Bewohner anschaffen. …
Alpakas für den „Steigenberger Hof“
WM
Die 3000. Ehrenamtskarte ging an Hermann Reich
3000 Ehrenamtskarten hat der Landkreis seit dem Jahr 2014 verteilt. Jetzt wurde in Oberhausen wieder eine Übergabe gefeiert – verbunden mit großem Lob für die …
Die 3000. Ehrenamtskarte ging an Hermann Reich
Stadtbuslinie Süd in Weilheim auf dem Prüfstand
Die neue Stadtbuslinie Süd in Weilheim muss „dringend überplant“ werden, das fordert die FW-Fraktion: Die Linienführung sei wenig nützlich, weshalb die Fahrgäste …
Stadtbuslinie Süd in Weilheim auf dem Prüfstand

Kommentare