+
Was tun bei Kreislaufstillstand oder Bewusstlosigkeit? Christian Lärm (links) vom BRK Weilheim-Schongau demonstrierte, wie man Erste Hilfe bei einen Säugling leistet. 

 „Tag der offenen Tür“

Großes Interesse an Geburtshilfe

Weilheim - Das Interesse war groß.  Rund 300 Besucher informierten sich beim „Tag der offenen Tür“ über die Geburtshilfe im Krankenhaus Weilheim.

Passend zum „Tag der Geburtshilfe“ hatte sich am vergangenen Samstag das neu gegründete Team der Hauptabteilung „Geburtshilfe und Gynäkologie“ der Weilheimer Klinik vorgestellt. Unter dem Motto „Geburtshilfe sanft und sicher“, konnten sich die Besucher rund um die Themen „Geburt“ und „Elternschaft“ informieren. Auf dem Programm standen unter anderem ein Vortrag über Geburtshilfe, ein Yoga-Kurs für Schwangere und eine 3D- und 4D-Ultraschalldiagnostik. Außerdem gab es im Kreißsaal eine Vernissage des Künstlers Wolfgang Möller.

Laut Pflegedienstleiterin Anne Ertel kamen zum „Tag der offenen Tür“ etwa 300 Besucher. „Die Resonanz war gut, es lief besser als gedacht“, sagte Ertel .

Durch die Neugründung der Hauptabteilung „Geburtshilfe“ soll die Geburtshilfe am Standort Weilheim langfristig erhalten werden. Vorher war die Geburtshilfe von Belegärzten besetzt. Nun verfügt die Abteilung über einen Chefarzt, drei Ober- und zwei Assistenzärzte.

„Geburtshilfe sanft und sicher bedeutet, dass ein Kind in Weilheim ohne den übermäßigen Einsatz großer Geräte zur Welt kommt“, sagte Ertel. Es werde nur so viel verwendet wie nötig. Im Jahr 2016 wurden in Weilheim bisher 48 Kinder geboren. 

rm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeitgenössische Kunst auf 900 Quadratmetern
Sich und ihre Arbeit darstellen, diese Möglichkeit bietet die „Kunstmesse Weilheim“   noch bis kommenden Sonntag  52 professionell arbeitenden Künstlerinnen und …
Zeitgenössische Kunst auf 900 Quadratmetern
Zwei Schwerverletzte und 120 000 Euro Schaden
Bei einem Unfall in Vorderfischen sind am  Freitagnachmittag zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Sachschaden beträgt rund 120 000 Euro.
Zwei Schwerverletzte und 120 000 Euro Schaden
Ein Frühjahr mit großen Temperatursprüngen
Insgesamt war das Frühjahr 2,5 Grad zu warm, doch es gab auch massive Frostschäden bei der Obstbaumblüte. Das und noch vieles mehr geht aus dem Wetterrückblick des …
Ein Frühjahr mit großen Temperatursprüngen
Betrunkener Autofahrer flüchtet
Ein betrunkener Autofahrer wollte in Penzberg vor der Polizei flüchten - zu Fuß.
Betrunkener Autofahrer flüchtet

Kommentare