Auffahrunfall auf B472: 88-Jährige schwer verletzt

  • schließen

Eine 88-jährige Frau ist bei einem Unfall auf der B472 nahe Habach schwer verletzt worden.

Habach - Der Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag gegen 12.40 Uhr auf der B472 im Gemeindebereich Habach. Ein 28-jähriger Penzberger fuhr in seinem Pkw in Richtung Murnau, als er kurz nach der Habacher Einfahrt verkehrsbedingt sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen musste. Als er wieder anfahren wollte, so die Polizei, kam es zu einem Auffahrunfall: Eine ihm nachfolgende 88-jährige Frau aus Riegsee krachte mit ihrem Wagen in das Auto des Penzbergers. Die Riegseerin erlitt bei dem Aufprall laut Polizei schwere Verletzungen. Sie wurde vom BRK in die Unfallklinik Murnau gebracht.

Am Auto der Riegseerin entstand laut Polizei ein Sachschaden von etwa 5000 Euro. Er musste durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Heckschaden am Auto des Penzbergers - er blieb bei dem Unfall unverletzt - wird auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgerversammlung zum Breitbandausbau
Für alle Städte und Gemeinden ist der Breitbandausbau derzeit ein großes Thema, in Wessobrunn beschäftigt dieses Projekt die Bürger aber besonders.
Bürgerversammlung zum Breitbandausbau
Ab und zu bindet er noch die „Weilheimer Hefte“
Beiträge für das „Lech-Isar-Land“, zahlreiche Haus- und Hofgeschichten: Emil Schneiderhan hat sich in den letzten Jahrzehnten einen Namen als Heimat- und …
Ab und zu bindet er noch die „Weilheimer Hefte“
Tourismus: Immer mehr Vermieter hören auf
Der Tourismus in Oberbayern boomt, davon profitiert besonders die Landeshauptstadt München. Auch im Landkreis ist die Zahl der Übernachtungen im Gegensatz zu einigen …
Tourismus: Immer mehr Vermieter hören auf
Freie Wähler   für  Politik von unten
Für den „wichtigsten Auftakt in das neue Jahr“, so Susann Enders, die Kreisvorsitzende der Freien Wähler, den Neujahrsempfang im „Oberbräu“ in Weilheim, bot die Partei …
Freie Wähler   für  Politik von unten

Kommentare