Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte
+
Die Habacher Grundschule muss erweitert werden. Der Anbau kommt rechts an das bestehende Gebäude.

Bauvorhaben in Habach

Schul-Heizung: Kein Zuschuss, aber günstiger Kredit

  • schließen

Besser als nichts: Die Gemeinde Habach bekommt zwar für die neue Heizung in der Schule keinen Zuschuss - dafür allerdings ein günstiges Darlehen.

Habach – Diesen Sachstand bei der geplanten Schulhaus-Erweiterung gab Bürgermeister Michael Strobl in der Sitzung des Gemeinderats bekannt. Das Gremium ermächtigte ihn einstimmig, den nötigen Antrag bei der KfW-Bank zu stellen. Wie berichtet, hatte der Gemeinderat in der Juni-Sitzung den Auftrag für die neue Gasheizung an eine Sindelsdorfer Haustechnikfirma vergeben. Kosten: knapp über 138 000 Euro. Die Anlage ersetzt die bereits ausgebaute Ölheizung im Osttrakt des Schulgebäudes, der Ostern 2018 für den Erweiterungsbau abgerissen wird. Entsprechende Recherchen von VG-Kämmerer Josef Kinshofer hatten jedoch ergeben, dass dafür keine staatlichen Finanzmittel zu bekommen sind. Ein geeignetes Zuschussprogramm sei nicht gefunden worden, sagte Strobl. Dafür aber gewähre die KfW-Bank ein günstiges Darlehen für die Auftragssumme samt anfallenden Planungskosten: zehn Jahre Laufzeit, zwei Jahre davon tilgungsfrei und zudem wird laut Bürgermeister immerhin ein Teil der Rückzahlung bezuschusst.

Am Ende waren die Räte mit den Konditionen der einzigen Finanzierungsalternative zufrieden. „Ein einmaliger Zuschuss wäre mit lieber gewesen“, schränkte Strobl allerdings die Begeisterung angesichts der langen Laufzeit ein. „So ist es ein bürokratischer Aufwand.“

Im gleichen Aufwasch und ebenfalls einstimmig vergab der Gemeinderat die Treppenwerksplanung samt einer Bestandsaufnahme für die Anbindung des Dachgeschosses. Den Zuschlag erhielt ein Weilheimer Planungsbüro für rund 3400 Euro.

Für den zweigeschossigen Anbau samt Flachdach an der Ostseite des Schulgebäudes stehen derzeit Gesamtkosten von rund 550 000 Euro im Raum. Mit der Investition will die Gemeinde das Raumproblem in der Grundschule lösen. Die Einrichtung gehört zum Schulverband Iffeldorf, in ihr werden derzeit rund 120 Erst- bis Viertklässler aus Habach, Antdorf und Iffeldorf unterrichtet. In dem Querbau sind ein großes, teilbares Klassenzimmer und die Sanitäreinrichtungen samt einer behindertengerechten Toilette geplant. Die Arbeiten sollen im kommenden Jahr starten, bis zum Schuljahr 2018/2019 sollte alles fertig sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Penzbergerin (20) kümmert sich um HIV-Kinder in Indien
Rund 7500 Kilometer liegen zwischen Magdalena Umbachs Heimatstadt Penzberg und dem südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Dort steht sie momentan freiwillig Straßenkindern …
Penzbergerin (20) kümmert sich um HIV-Kinder in Indien
Er braucht nur Polt, um zu unterhalten
„Braucht’s Des!“, heißt das Programm, mit dem der Altmeister des bayerischen Kabaretts, Gerhard Polt, am Freitagabend in der Tiefstollenhalle antrat. Und wieder einmal …
Er braucht nur Polt, um zu unterhalten
Penzberger Krönungsball: Eine Show, die Lust auf mehr macht
Nach jahrelanger Pause sind die Narren zurück in der Penzberger Stadthalle. Beim Krönungsball am Samstag gab es viel Glanz und Glamour und halsbrecherische Tanzeinlagen.
Penzberger Krönungsball: Eine Show, die Lust auf mehr macht
Wenn der „Heigo“ auf den Charly aus Schwabsoien trifft
Michl Müller begeisterte in der ausverkauften Stadthalle.  Der Kabarettist machte  in seinem komödiantischer Rundumschlag  vor nichts und niemandem Halt.
Wenn der „Heigo“ auf den Charly aus Schwabsoien trifft

Kommentare