+
Nicht ganz so groß wie auf diesem Symbolbild ist der Krater bei Habach.

Polizei sucht Zeugen

Unbekannter sprengt Krater in Wiese 

  • schließen

Habach - Drei Meter Durchmesser hat der Krater, den ein Unbekannter in eine Wiese sprengte. Die Polizei tappt über den Hintergrund noch völlig im Dunkeln.  

Der Pächter einer Wiese bei Habach teilte der Kriminalpolizei Weilheim am Dienstag mit, dass sich auf seiner Wiese ein Krater befindet. Dieser  habe einen Durchmesser von mindestens drei  Metern, sei einen Meter tief und könnte durch eine Explosion entstanden sein.

 Die Kriminalpolizei Weilheim verständigte die Sprengstoffexperten des  Landeskriminalamtes, welche zusammen mit der Staatsanwaltschaft München II die Ermittlungen übernahmen. Es ist von einer Explosion durch einen Sprengsatz auszugehen, hieß es soeben von den Behörden. Personen wurden nicht verletzt. Die vor Ort gesicherten Spuren werden im Kriminaltechnischen Instituts des LKA untersucht. 

 Die Polizei bittet  nun um Mithilfe: Wer kann Angaben zu dem oder den Tätern oder zu einer Explosion machen, die sich im Zeitraum vom Freitag, 1. April, bis Montag, 4. April, ereignet hat? Die Wiese befindet sich rund einen Kilometer nördlich der Ortschaft Habach und liegt inmitten eines Waldstückes. Mit Hinweisen wenden Sie sich bitte direkt an das Bayerische Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 089/1212-0 beziehungsweise an Ihre nächste Polizeidienststelle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hotel in Penzberg: Diese Standorte wurden vorgeschlagen
Wo könnte in Penzberg ein neues Hotel entstehen? 46 Vorschläge gingen dazu im Rathaus ein. Einige Standorte wurden mehrfach genannt, andere sind nicht neu. Zugleich gab …
Hotel in Penzberg: Diese Standorte wurden vorgeschlagen
Geothermie in Bernried auf der  Kippe
Die Pläne für Deutschlands größtes Geothermie-Kraftwerk in der Lichtenau bei Weilheim stehen vor dem Aus. Nun ist auch das zweite große geplante Geothermie-Kraftwerk im …
Geothermie in Bernried auf der  Kippe
Penzberger Verein sammelt Kronkorken für behindertes Mädchen
Der Penzberger Verein „Bayernbriada“ besteht seit knapp einem Jahr – und hat sich einem wohltätigen Projekt verschrieben. Die Mitglieder helfen einem schwerbehinderten …
Penzberger Verein sammelt Kronkorken für behindertes Mädchen
DB, Stadträte und Innenministerium für Bahn-Haltestelle - Anwohner strikt dagegen
Am Bahn-Halt in der Weilheimer Au scheiden sich die Geister. Während die Stadträte sich dafür aussprachen, wehren sich Anlieger auf breiter Front dagegen. 
DB, Stadträte und Innenministerium für Bahn-Haltestelle - Anwohner strikt dagegen

Kommentare