Ausweichmanöver wegen Zirkuswagen führt zu Kollision

Habach - Hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall nahe Habach - weil ein Pkw einem Zirkuswagen ausweichen musste. Eine Person wurde verletzt.

Zu dem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Habach und Antdorf kam es am Samstagnachmittag gegen 15.15 Uhr Ein 31-jähriger Zirkusangehöriger aus der Schweiz wollte laut Polizeiangaben mit seinem Unimog, inklusive Zirkusanhänger, aus Richtung Dürnhausen kommend auf die Kreisstraße in Richtung Habach einbiegen. Dabei übersah er das vorfahrtsberechtigte Auto eines 26-jährigen Penzbergers. Dieser versuchte dem Gespann noch auszuweichen. Dabei, so die Polizei, stieß er jedoch mit dem Auto einer 76-Jährigen zusammen, die - aus Richtung Dürnhausen kommend - an der Kreuzung wartete.

Bei der Kollision wurde die 76-Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro. Der Zirkuswagenfahrer, so die Polizei weiter, "konnte nach Entrichtung einer saftigen Geldbuße seine Fahrt fortsetzen".

wos

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzung mit Messer in Asylbewerberunterkunft
Der Polizei Penzberg wurde am Mittwochvormittag kurz vor halb zwölf eine Messerstecherei in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber gemeldet. Die Polizei war mit …
Auseinandersetzung mit Messer in Asylbewerberunterkunft
Franz Münteferings leise Töne
In Niederbayern trumpfte  beim politischen Aschermittwoch die Politprominenz lautstark auf. Beim Sozialpolitischen Aschermittwoch der AWO in Weilheim mit Franz …
Franz Münteferings leise Töne
Schwelbrand im Naturfreundehaus
Ein Schaden, der sich laut Polizei zwischen 5000 und 10.000 Euro bewegt, ist am heutigen Mittwoch bei einem Feuer entstanden. Der Schwelbrand  brach im Weilheimer …
Schwelbrand im Naturfreundehaus
19-Jähriger wird zum Lebensretter
Ein Penzberger Schüler (19) rettete einem Mann das Leben. Die Polizei hat ihn nun für seinen Einsatz ausgezeichnet.
19-Jähriger wird zum Lebensretter

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare