Handbremse nicht angezogen

Und plötzlich war das Auto weg

Raisting - Ein Raistinger ging nur kurz ins Haus. Als er zu seinem Auto zurückkehrte, lag es im Graben. 

Der 74-jähriger Raistinger ließ  am Sonntag um 9.10 Uhr an der Andechser Straße den Motor seines Autos laufen, da dieses keine Standheizung hat. Nachdem der Raistinger den Motor angelassen hatte, ging er   zurück ins Haus, als er zurückkehrte,  sah er sein Auto einige Meter weiter im Graben einer Wiese - direkt neben dem Bahngleis - liegen.

Offensichtlich war das Fahrzeug wegen nicht angezogener Handbremse auf der leicht abschüssigen Straße ins Rollen gekommen. Es entstand  ein  Schaden von rund 1000 Euro. 

Die Zugführer wurden informiert, an der Unfallstelle bis zur Bergung des Fahrzeugs die Geschwindigkeit zu reduzieren.

td

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in der Innenstadt
In Penzberg fuhr ein Unbekannter ein Auto an und flüchtete. Zu dem Ärger kommt ein hoher Schaden.
Unfallflucht in der Innenstadt
Aus für „Begegnungsstätte“
Das Aus ist besiegelt: Die Penzberger „Begegnungsstätte“ in der Rathauspassage hat am Freitag, 2. Juni, das letzte Mal geöffnet. Die ehrenamtlichen Helfer müssen die …
Aus für „Begegnungsstätte“
Rennradfahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Fuße des Forster Bergs ist am  Freitagnachmittag gegen 14 Uhr ein Rennradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt
Beherzte Hilfe, die Leben rettete
Weilheim – Sie haben einer 20-Jährigen am Dietlhofer See das Leben gerettet: Restaurant-Inhaber Armando Sozzo und sein Mitarbeiter Francesco Bovienzo schildern die …
Beherzte Hilfe, die Leben rettete

Kommentare