Handbremse nicht angezogen

Und plötzlich war das Auto weg

Raisting - Ein Raistinger ging nur kurz ins Haus. Als er zu seinem Auto zurückkehrte, lag es im Graben. 

Der 74-jähriger Raistinger ließ  am Sonntag um 9.10 Uhr an der Andechser Straße den Motor seines Autos laufen, da dieses keine Standheizung hat. Nachdem der Raistinger den Motor angelassen hatte, ging er   zurück ins Haus, als er zurückkehrte,  sah er sein Auto einige Meter weiter im Graben einer Wiese - direkt neben dem Bahngleis - liegen.

Offensichtlich war das Fahrzeug wegen nicht angezogener Handbremse auf der leicht abschüssigen Straße ins Rollen gekommen. Es entstand  ein  Schaden von rund 1000 Euro. 

Die Zugführer wurden informiert, an der Unfallstelle bis zur Bergung des Fahrzeugs die Geschwindigkeit zu reduzieren.

td

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei neue Häuser und eine offene Frage
Weilheim wächst, und dies vor allem in zwei Himmelsrichtungen; nach Süden und nach Osten. Vor allem diese „Osterweiterung“ entlang der Deutenhausener Straße ist nicht …
Zwei neue Häuser und eine offene Frage
Außer Kontrolle für guten Zweck 
Den Umbau des „Gmünder-Hof“ unterstützt die Weilheimer Kult-Theatergruppe „Die Almdudler“.  Dafür geriet sie außer Kontrolle.
Außer Kontrolle für guten Zweck 
Nachfolge im Museum: Entscheidung steht noch aus
Noch ist nichts entschieden, doch vieles deutet darauf hin, dass Kunsthistorikerin Freia Oliv die neue Leiterin des „Museum Penzberg - Sammlung Campendonk“ wird, …
Nachfolge im Museum: Entscheidung steht noch aus
Das komische Drama mit der Liebe
Seit 2010 bereichert die „Virtuelle Companie“ um Katalin Fischer die Bühnen. Am Freitag feiert ihre Komödie „Sommernacht“ Premiere in Bernried.
Das komische Drama mit der Liebe

Kommentare