Schöne Last: Hans Zerhoch hebt bei der Siegerehrung Spargelkönigin Sina I. in die Höhe. Im Wettkampf hatte er über fünf Zentner 80 Zentimeter hoch gewuchtet. foto: preckel

Hans Zerhoch kann es noch

Peißenberg - Der Hohenpeißenberger Hans Zerhoch (63) hat das Steinheben in Schrobenhausen gewonnen - obwohl er eigentlich seine Karriere beendet hat.

Er trainiert „nur noch leicht“, sagt Hans Zerhoch. Dennoch ist der 63-Jährige, was das Steinheben betrifft, bestens in Schuss. Im Festzelt in Schrobenhausen gewann Zerhoch jüngst einen Wettbewerb - und düpierte dabei die durchweg jüngere Konkurrenz.

Fünf Zentner und acht Pfund (254 Kilo) lupfte Zerhoch 80 Zentimeter hoch. „Weiter ist es nicht gegangen“, sagt er mit einem Schmunzeln. Mit einer Schraube hatten die Organisatoren verhindert, dass keiner den Stein herauslupfen kann. Eine gute Entscheidung: So wie Zerhoch an diesem Abend drauf war, hätte er es wohl geschafft. Zerhoch, der seine Karriere als Kraftsportler eigentlich schon beendet hat, hatte schon länger nicht mehr an einem Wettkampf teilgenommen, wie er erzählt. „Jetzt habe ich es wieder probiert.“ 25 Teilnehmer (Frauen und Männer) waren in Schrobenhausen am Start. Zerhoch ist dort ein bekanntes Gesicht, hatte früher regelmäßig den Wettbewerb im Festzelt gewonnen.

Auch interessant

Kommentare