+
Vierte bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft in Berlin: Elisabeth Guggemoos, Auszubildende der Hauswirtschaft aus Obersöchering – hier in der elterlichen Küche. 

Hauswirtschafts-Auszubildende Elisabeth guggemoos

Sie gehört zu den Besten in Deutschland

  • schließen

Obersöchering/Oderding –  Bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft für Azubis in der Hauswirtschaft zeigte Elisabeth Guggemoos  ihr Können. Unter 20 Teilnehmerinnen wurde sie Vierte.

„Sie ist sehr teamfähig und sehr engagiert“, sagt Martin Albrecht über die 18-Jährige, die von einem  Buernhof in Obersöchering kommt und auf dem Albrecht-Hof seiner Familie den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolviert. Er freut sich über den Erfolg seines Lehrlings.

Zur Schule geht Elisabeth Guggemoos in München – in die Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung der Armen Schulschwestern. Dort hatte ihre Wettbewerbsteilnahme ihren Anfang. „Es wurde gefragt, wer teilnehmen möchte“, berichtet Guggemoos, die im dritten Lehrjahr ist. Über ein Auswahl- und Losverfahren kam sie zum Landesleistungswettbewerb in Regensburg – und holte sich den Sieg.

Im März ging es dann eine Stufe weiter: Bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Berlin musste Guggemoos verschiedene Aufgaben bewältigen, allein und im Team. Die Aufgaben rankten sich um das Thema „Welttag der Hauswirtschaft: ökonomisch – ökologisch – sozial“. Zu einer einstündigen theoretischen Prüfung kam ein gespieltes Beratungsgespräch genauso hinzu wie die Planung und Umsetzung eines Büfetts für 30 Personen. Letzteres war ein Teamprojekt. Ablaufpläne-Erstellen war genauso angesagt wie Kochen. „Es war für mich ungewohnt, in der Gruppe zu arbeiten“, sagt Guggemoos, die später einmal als Fachlehrerin für Ernährung und Gestalten arbeiten möchte.

In Berlin hat es ihr insgesamt schon gefallen, aber ihr fiel auf, dass die Schule, in der der Wettbewerb stattfand, „nicht auf dem neuesten Stand“ war. Ihrer Erfahrung nach ist die Schulausstattung in Bayern besser.

Ausrichter der Meisterschaft ist der Bundesverband hauswirtschaftlicher Berufe. Der Wettbewerb 2017 findet in Neusäß (Landkreis Augsburg) statt.

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss</center>

Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss

Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss
<center>Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe</center>

Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe

Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe
<center>Holz-Laterne aus heimischer Lärche</center>

Holz-Laterne aus heimischer Lärche

Holz-Laterne aus heimischer Lärche
<center>Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt</center>

Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt

Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt

Meistgelesene Artikel

Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Penzberg - Nach und nach kristallisiert sich heraus, was auf dem Edeka-Areal in Penzberg passieren wird. Diese Woche wurde darüber im Bauausschuss gesprochen. Auch über …
Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Team „Rie-Gel“ hatte die Nase vorn
Wessobrunn – Wenn jemand „eine Maß braucht“ oder „einfach verhungert ist“ und das lautstark verkündet, dann hat das nichts mit Essen oder Trinken zu tun, sondern mit …
Team „Rie-Gel“ hatte die Nase vorn
„Wir müssen jetzt handeln“
Bernried - Der Neusee in Bernried  soll vor dem Einlassen des Wassers ausgeholzt werden. Jetzt gibt es grünes Licht  für die Grundweihersanierung. 
„Wir müssen jetzt handeln“
Ja zum Logo, Nein zum Pylon
Peißenberg -  Die neue TÜV-Prüfstelle an der Schongauer Straße  will auf sich aufmerksam machen. Das darf sie mit einem Logo tun, aber nicht mit einem Pylonen.
Ja zum Logo, Nein zum Pylon

Kommentare