+
Rummel um die Brauerei, v.l.: Bärbel Hanusa, Wolfgang Grosse Lackmann, Herbert Weinbuch, Markus Abenthum, Christine Abenthum, Markus Abenthum jr., Heidi Weinbuch, Magdalena Wühr und Michael Tafelmeier. Nicht auf dem Foto ist Steffi Rau. 

Premiere des Heimat- und Trachtenvereins 

Da braut sich was zusammen!

Weilheim - Der Heimat- und Trachtenverein feiert am Freitag Premiere. Gespielt wird das Stück „Da braut sich was z‘samm“.

Stadttheater

Da braut sich was zusammen!

Weilheim – Die Theaterer vom Heimat- und Trachtenverein haben zur Zeit nur eins im Kopf: Bier. Sie befinden sich nämlich im Endspurt der Proben für das Theaterstück „Da braut sich was z‘samm“ von Monika Nitschke. Unter der Regie von Michael K. Albrecht treffen sich die zehn Darsteller immer dienstags und donnerstags. Und am Freitag dann im Stadttheater, denn dort ist am 8. Januar Premiere vor großem Haus.

Das Stück dreht sich um die beiden Schwestern Vroni (Magdalena Wühr) und Irmi (Christine Abenthum). Sie führen nach dem Tod der Eltern die alteingesessene Brauerei nach besten Kräften weiter. Sie haben es dabei nicht immer leicht, denn nicht nur der Großbrauereibesitzer Leitner (Wolfgang Grosse Lackmann) möchte sich den Bräu nur zu gerne unter den Nagel reißen, auch Gutsbesitzerin Zenta Waldinger (Heidi Weinbuch) und Gemeinderätin Walburga Pummerl (Bärbel Hanusa) haben jede für sich mit der Brauerei so ihre eigenen Pläne. Doch die kratzbürstige Vroni und der schlitzohrige Opa Ignaz (Herbert Weinbuch) verstehen es immer wieder, sich unter tätiger Mithilfe von Irmi und der treuen Belegschaft gegen die verschiedenen Angriffe zu wehren.

Aber die Konkurrenz schläft nicht. Anderl, Leitners Sohn (Michael Tafelmeier), soll eingeschleust werden und den Betrieb ausspionieren. Es stünde schlecht um die Brauerei, würde nicht Gott Amor seine Pfeile nach Herzenslust kreuz und quer abschießen.

Gespielt wird im Stadttheater am Freitag, 8., Samstag, 9., Sonntag, 10., Freitag, 15., Samstag, 16., und Sonntag, 17. Januar. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr, sonntags bereits um 15 Uhr.

Karten

gibt es  im Vorverkauf beim „Medienhaus Weilheim“ in der Schalterhalle der „Vereinigten Sparkassen“ am Marienplatz in Weilheim, Telefon 0881/686-11 oder 686-12.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüler trifft es genauso wie Banker
 Wer gerade mit Grippe, einer starken Erkältung oder einem Magen-Darm-Infekt das Bett hüten muss, der hat im Landkreis viele Leidensgenossen. Eine Krankheitswelle sorgt …
Schüler trifft es genauso wie Banker
Ein Genuss
Die „Opern auf Bayrisch“ waren ein Genuss. Dafür sorgten  Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg. 
Ein Genuss
Winterdienst weiter mit vollem Programm?
Der Peißenberger Bauhof ist am Anschlag.  Der Markt muss nun entscheiden, ob der Räumdienst im gewohnten Umfang aufrechterhalten wird.
Winterdienst weiter mit vollem Programm?
Zwei Bezirksmusikfeste in einem Jahr
Musikkapellen auch Söchering und Peiting  bekamen bei Versammlung in Obersöchering den Zuschlag für 2020.
Zwei Bezirksmusikfeste in einem Jahr

Kommentare