Hohenpeißenberg: Kassiererin fällt auf Wechselbetrüger rein

Peißenberg - Einem Betrüger fiel eine Kassiererin eines Supermarkts an der Hauptstraße in Hohenpeißenberg zum Opfer. Der Täter konnte unerkannt entkommen.

In dem Supermarkt erschien am Dienstag gegen 17.30 Uhr ein Mann südländischen Typs und bat darum, ihm 300 Euro zu wechseln. Er legte einen Stapel Geldscheine vor, angeblich 30 Scheine à 10 Euro. Beim Zählen stellte die Kassiererin fest, dass nur 29 Scheine in dem Stapel waren, was der Unbekannte durch einen zusätzlich hinzugefügten Schein „gutmachte“. Er gab der Frau jedoch unbemerkt einen anderen Stapel. In dem jedoch nicht 30, sondern nur 16 Scheine waren. Nachdem die Verkäuferin die 300 Euro übergeben hatte, verließ der Mann eilig den Supermarkt. Sie merkte zwar sogleich, dass sie betrogen worden war, konnte den Betrüger jedoch nicht stellen. Ihr fiel auf, dass er in einem roten BMW, 3er-Serie, älteres Baujahr, wegfuhr, am Steuer saß ein weiterer Mann.

Der Unbekannte wird auf etwa 45 Jahre geschätzt, hatte einen dunklen Teint, kurze schwarze Haare, war höchstens 175 Zentimeter groß und trug eine schwarze Lederjacke und eine dunkelblaue Jeans.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Notaufnahme im Krankenhaus Weilheim
Das Weilheimer Krankenhaus hat eine neu gestaltete Notaufnahme. Sie bietet auf 400 Quadratmetern Platz für acht Patienten.
Neue Notaufnahme im Krankenhaus Weilheim
Segen für eine „Riesen-Bude“ in Obersöchering
Obersöcherings neues Dorfzentrum ist offiziell eingeweiht. Investiert wurden rund fünf Millionen Euro. Der Komplex soll für lange Zeit die dörfliche Infrastruktur …
Segen für eine „Riesen-Bude“ in Obersöchering
Tragischer Frontalunfall auf der Ortsumfahrung fordert zweites Todesopfer
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag auf der Ortsumfahrung Pähl gekommen. Am Tag danach folgte eine weitere Schreckensmeldung. 
Tragischer Frontalunfall auf der Ortsumfahrung fordert zweites Todesopfer
Ein Prost auf ein Stück Weilheimer Identität
Keine Frage, die Weilheimer sind mächtig stolz auf „ihren“ Dachsbräu. Das war auch am Samstag bei der Jubiläumsfeier zum 140-jährigen Bestehen des Familienunternehmens …
Ein Prost auf ein Stück Weilheimer Identität

Kommentare