1 von 17
Auf 563 Meter liegt Weilheim, und dort bleibt der Schnee nicht liegen. foto: ruder
2 von 17
Auf 988 Meter auf dem Hohen Peißenberg und den Wiesen dahinter ist es weiß. 
3 von 17
4 von 17
5 von 17
6 von 17
7 von 17
8 von 17

Dauerfrost bis -7 Grad

Es kommt noch mehr Schnee

Landkreis – 13 Zentimeter Schnee wurden am Diestag auf dem Hohen Peißenberg gemessen. „Es kommt aber schon eine neue Front von Norden“, sagte Wetterbeobachter Ulrich Richter. Zudem erwarte uns Dauerfrost. Bis Freitag soll es bis zu minus sieben Grad kalt werden. „Das ist recht ordentlich“, so Richter.

Dennoch sei die aktuelle Wetterlage nicht ungewöhnlich, weiß Richter, der in den Aufzeichnungen nach Vergleichbarem gesucht hat. 1965 habe die Temperatur Anfang April 17 Grad betragen. Nach einem Wetterumschwung am 14. April habe es leicht angefangen zu schneien. „Aber dann ging’s los“, sagte der Wetterbeobachter. Von 21. bis 23. April schneite es so stark, dass die Schneedecke schließlich 68 Zentimeter hoch war. „Da sieht man mal, was möglich ist“, so Richter.

td

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Penzberg
Schaurige Gestalten tanzen ums Feuer - Penzberger Beaschdn treten am Stadtplatz auf
Seit fast 40 Jahren gibt es die Penzberger Beaschdn. Ihre Auftritte in Penzberg waren zuletzt rar. Nun tanzten die schaurigen Gestalten wieder zur Wintersonnenwende am …
Schaurige Gestalten tanzen ums Feuer - Penzberger Beaschdn treten am Stadtplatz auf
Antdorf
Ein Haus – einzigartig im Landkreis
Das älteste Haus im Landkreis Weilheim-Schongau steht in Antdorf. Eine wissenschaftliche Untersuchung datiert das so genannte Huppenberger Haus auf das Jahr 1556. Die …
Ein Haus – einzigartig im Landkreis
Weilheim
Erneuter Brand: Maschinenhalle in Weilheim in Flammen - Fotostrecke
In Weilheim ist Sonntagmorgen eine Maschinenhalle niedergebrannt. Ob das Feuer in Zusammenhang mit weiteren Bränden im Landkreis steht, kann nicht gesagt werden. 
Erneuter Brand: Maschinenhalle in Weilheim in Flammen - Fotostrecke