+
Im Sommer 2016 wurde die Bücherzelle in Hohenpeißenberg aufgestellt. 

Derzeit wird sie repariert

Bücherzelle hielt dem Sturm nicht stand

Und plötzlich war in Hohenpeißenberg die Bücherzelle weg.  Ein Sturm hatte sie umgeweht und beschädigt. Jetzt wird sie repariert.

Hohenpeißenberg – „Wo ist denn die Bücherzelle hin?“, haben sich sicher viele Passanten und Autofahrer gefragt, die in den vergangenen Tagen am Hohenpeißenberger Rathaus vorbeigekommen sind. Ob ihr der Winter zu kalt, die Luft zu rau geworden ist? Nein, aber es hat etwas mit dem Wetter zu tun, dass die Bücherzelle nicht mehr dort steht, wo sie seit Juni 2016 ihren Platz hatte: an der Ortsdurchfahrtsstraße vor dem Rathaus in Hohenpeißenberg.

„Anfang Januar hat der Sturm sie umgeschmissen“, sagt der Hohenpeißenberger Bürgermeister Thomas Dorsch: „Jetzt musste sie in Reha.“ Beim Umfallen wurde die ausgediente Telefonzelle, aus der Bücher genommen werden können und in die gelesene Literatur wieder hineingestellt werden kann, ramponiert: Das Glas ist zersprungen und die Beschriftung ist ein wenig verschrammt. Derzeit wird die Bücherzelle wieder auf Vordermann gebracht, damit sie in ein paar Wochen wieder für Bücherfreunde in Hohenpeißenberg bereit steht. Die zersprungenen Scheiben werden ersetzt und die Beschriftung wird ebenfalls erneuert. „Wenn sie wieder fit gemacht ist, wird sie wieder aufgestellt“, sagt der Bürgermeister.

Bevor die Bücherzelle vom Sturm umgeweht wurde, wurde sie von den Hohenpeißenbergern gern und regelmäßig genutzt. „Das Angebot wird sehr gut angenommen“, sagt Dorsch. Regelmäßig hätten lesefreudige Bürger und Bürgerinnen darin gestöbert, Bücher mitgenommen und andere dort gelassen. Die Betreuung hätten Mitarbeiter der Bücherei übernommen, das Saubermachen die Gemeinde. Zudem hätten auch regelmäßig Nutzer der Bücherzelle Bücher geordnet und sich gekümmert. „Es ist genau so, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagt der Bürgermeister. 

Kathrin Hauser

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dachstuhlbrand im Bereich des Klosters Rottenbuch - Schule fällt aus
Der Dachstuhl eines Gebäudes im Bereich des Klosters Rottenbuch geriet am frühen Dienstagabend  in Flammen. Ein Feuerwehr-Großeinsatz folgte. Die Anwohner sollten …
Dachstuhlbrand im Bereich des Klosters Rottenbuch - Schule fällt aus
Alltäglicher Irrsinn, genussvoll herausgearbeitet
Wirklich viel gejodelt wurde nicht, beim Auftritt des Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinns am Samstagabend in der Tiefstollenhalle in Peißenberg. Die Musiker, die rund …
Alltäglicher Irrsinn, genussvoll herausgearbeitet
„Symphonie Prague“ und Solisten: Mitreißende Heimspiele
Das Orchester „Symphony Prague“ und die Solisten um Weilheims Kirchenmusiker Jürgen Geiger begeisterten über 600 Zuhörer. Die Stadthalle war voll besetzt. 
„Symphonie Prague“ und Solisten: Mitreißende Heimspiele
In Kieswerk in Huglfing: Mann stürzt von Lastwagen drei Meter in die Tiefe und stirbt
Bei einem Arbeitsunfall in einem Kieswerk in Huglfing ist am Dienstag gegen 6 Uhr ein 57-Jähriger so schwer verletzt worden, dass er wenig später an der Unfallstelle …
In Kieswerk in Huglfing: Mann stürzt von Lastwagen drei Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare