+
Musik zum Mitmachen erlebten die etwa 130 Zuhörer beim Familienkonzert, das (v.l.) Paul Pfurtscheller, Thomas und Margit Knittel im „Haus der Vereine“ in Hohenpeißenberg gaben. 

Familienkonzert in Hohenpeißenberg

„Bluatschink“ sorgen für Gaudi bei der ganzen Familie

Eine Gaudi für die ganze Familie erlebten die rund 130 Besucher des Familienkonzertes in Hohenpeißenberg. Dort sorgte die Band „Bluatschink“ für beste Unterhaltung bei den kleinen und großen Zuhörern. 

Hohenpeißenberg – Buben und Mädchen im Kindergarten- und Grundschulalter sind üblicherweise nicht das typische Konzertpublikum. Beim Familienkonzert, zu dem der Kindergartenförderverein Hohenpeißenberg eingeladen hatte, war das anders. Viele Kinder füllten die Reihen im „Haus der Vereine“, die erwachsenen Zuhörer waren in erster Linie deren Begleitpersonen.

Doch egal, ob Klein oder Groß: „Es hat allen Spaß gemacht“, sagt Claudia Siegl vom Vorstand des Kindergartenfördervereins. Das österreichische Liedermacherduo „Bluatschink“ Margit und Toni Knittel, das bei seinem Auftritt in Hohenpeißenberg von Paul Pfurtscheller am Piano begleitet wurde, hatte sein Programm auch so ausgewählt, dass die Buben und Mädchen ihren Spaß hatten: „Sie haben viele Mitmachlieder gespielt mit einfachen Texten, das war total nett für die Kinder“, sagt Siegl. Auch die Erwachsenen seien auf ihre kosten gekommen, bei der „Zaubershow“, wo sie Lieder zum Beispiel über Ritter, Drachen und die Feuerwehr zu hören bekamen.

Rund 130 Zuhörer waren zum Familienkonzert des Kindergartenfördervereins gekommen. Der Verein unterstützt Projekte in den beiden Hohenpeißenberger Kindergärten, übernimmt Anschaffungen, die die Einrichtungen selber nicht finanzieren könnten, beteiligt sich am Sommer-Ferienprogramm – und organisiert etwa alle zwei Jahre eine Veranstaltung wie Puppen-Theater-Vorstellungen oder ein Konzert für die ganze Familie. 

Kathrin Hauser

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesige Grünzone darf jetzt zugebaut werden - mitten in der Stadt
Das große Garten-Areal, das sich vom Krumpperplatz Richtung Süden zieht, darf massiv bebaut werden. Weilheims Bauausschuss hat das jetzt abgesegnet – trotz Kritik an …
Riesige Grünzone darf jetzt zugebaut werden - mitten in der Stadt
Schützenhilfe aus Berlin
Wie geht es weiter mit der Beschleunigung der Pfaffenwinkelbahn und dem barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe? Nachdem die Schongauer Nachrichten im August über …
Schützenhilfe aus Berlin
Aufs Navi geschaut: 30.000 Euro Schaden
So hatte sich eine 31-Jährige aus Amerika ihren Aufenthalt in Deutschland sicher nicht vorgestellt.
Aufs Navi geschaut: 30.000 Euro Schaden
Gleich drei Zugpferde aus dem Stimmkreis
Zu den Ergebnissen der Landtagswahl im Stimmkreis Weilheim-Schongau schreibt Boris Forstner, Redaktionsleiter von „Weilheimer Tagblatt“, „Penzberger Merkur“ …
Gleich drei Zugpferde aus dem Stimmkreis

Kommentare