Turnen im Fokus: Gebannt verfolgten die Zuschauer das Programm beim Nikolausturnen. Foto: Ruder

Nikolausturnen des TSV Hohenpeißenberg

Großer Auftritt für die ganz Kleinen

Um den turnerischen Nachwuchs in Hohenpeißenberg  steht es gut. Davon konnten  sich die rund 100 Zuschauer am Samstag beim Nikolausturnen des TSV  überzeugen

Hohenpeißenberg – Kinder im Alter zwischen zwei und 14 Jahren zeigten in der Hohenpeißenberger Schulturnhalle, was sie im Turnen und Tanzen können und womit sie sich in ihren Turn- und Tanzstunden beschäftigen. Vier Turn-, zwei Mutter-Kind- und zwei Tanzgruppen sorgtenfür ein buntes Programm. Eine Mutter-Kind-Gruppe hatte einen Parcours aufgebaut, um zu demonstrieren, wie so eine Turnstunde aussieht.

„Alle waren dabei, von den Zweijährigen bis zu den Großen“, sagt die Abteilungsleiterin der Sparte „Turnen“ im TSV, Katrin Führer. Die Kleinen würden nicht jedes Mal mitturnen, doch heuer hätten sie so gut geübt gehabt, dass auch sie bei der Aufführung mitgeturnt haben. Rund 70 TSV-Nachwuchsturner haben mitgemacht und dafür gesorgt, dass das Publikum, das zum großen Teil aus Eltern, Großeltern und Bekannten der TSV-Kinder bestand, bestens unterhalten wurde. Und natürlich schaute auch der Nikolaus vorbei. Zur Begrüßung bekam er von allen ein Lied gesungen: „Lasst uns froh und munter sein.“ 

kh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Echelsbach: Hier rollt der Verkehr ab sofort über Deutschlands größte Behelfsbrücke
Die Behelfsbrücke über die Ammer bei Rottenbuch ist für den Verkehr freigegeben. Die 266 Meter lange Überquerung ersetzt die kommenden drei Jahre die Echelsbacher …
Echelsbach: Hier rollt der Verkehr ab sofort über Deutschlands größte Behelfsbrücke
Fahrer meldet Wildwechsel-Unfall - doch Polizei vermutet Alkoholfahrt 
Ein Weilheimer meldete bei der Polizei, dass er nachts wegen Wildwechsels einen Unfall gebaut habe. Als die Polizei nachforschte, ergab sich jedoch etwas anderes.
Fahrer meldet Wildwechsel-Unfall - doch Polizei vermutet Alkoholfahrt 
Plädoyer für Ausbau der Photovoltaik
„Der Strombedarf kann gedeckt werden, bei der Wärme ist es schwieriger.“ Das ist die zentrale Aussage aus dem Streit bei der INOLA-Regionalkonferenz in Penzberg. 
Plädoyer für Ausbau der Photovoltaik
Nach Wassereintritt: Rundgang auf dem geflickten Wellenbad-Dach
Undicht ist ein Teil des Wellenbad-Dachs. Beim jüngsten Starkregen floss Wasser von der Decke, das Bad musste für drei Tage geschlossen werden. Bei einer Dach-Führung …
Nach Wassereintritt: Rundgang auf dem geflickten Wellenbad-Dach

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.