Schweres Zugunglück in Baden-Württemberg: Bahn rast in Betonteil und entgleist

Schweres Zugunglück in Baden-Württemberg: Bahn rast in Betonteil und entgleist
+
Gruppenbild mit Bulldogs: Dieses Foto entstand zum zehnjährigen Bestehen des Vereins. 

Erlös wird für soziale Zwecke gespendet 

Bulldogfreunde: Kabarett zum 15-Jährigen

  • schließen

Die „Bulldogfreunde Bayerischer Rigi Hohenpeißenberg“ haben im kommenden Jahr Grund zu feiern: Vor 15 Jahren haben sie sich gegründet und führen seitdem ein aktives Vereinsleben. Zum kleinen Jubiläum kommt unter anderem der Musiker und Kabarettist Roland Hefter nach Hohenpeißenberg.

Hohenpeißenberg – Zu Beginn waren sie einfach ein paar Bulldogbegeisterte, die sich ein Mal pro Monat in Hohenpeißenberg zum Stammtisch getroffen haben. Im Jahr 2005 haben dann rund zehn Männer beschlossen, diesen Treffen eine andere Form zu geben: Am 8. April desselben Jahres war es so weit: Der Verein „Bulldogfreunde Bayerischer Rigi Hohenpeißenberg“ wurde aus der Taufe gehoben.

Höhepunkte waren die drei „Bulldog-Wallfahrten“

Die Stammtische wurden beibehalten und es kamen noch einige andere Aktivitäten und regelmäßige Veranstaltungen hinzu. Sie machen Ausfahrten, Ausflüge, Grillfeste und unterstützen sich bei der Reparatur und Restaurierung ihrer Fahrzeuge. Wobei es den Vereinsmitgliedern um Oldtimer geht. „Die meisten Bulldogs sind zwischen 50 und 70 Jahre alt“, sagt der Vorsitzende Hermann Schröder. Höhepunkte in der bisherigen Vereinsgeschichte waren sicher auch die drei „Bulldog-Wallfahrten“ in die Wies und auf den Hohen Peißenberg. „Das war wirklich ganz super“, sagt Schröder.

Das könnte Sie auch interessieren: Sicht vom Hohen Peißenberg bis zum Stuttgarter Fernsehturm

Bis vor etwa zwei Jahren konnte nur Mitglied werden, wer einen eigenen Bulldog besaß, da wurde selbst bei Bürgermeister Thomas Dorsch keine Ausnahme gemacht. „Erst als ich einen Deutz vererbt bekam, konnte ich beitreten“, sagt der Bürgermeister. Heute ist das anders. Heute können auch Nicht-Bulldog-Besitzer in den Bulldogverein eintreten. Unter den rund 45 Mitgliedern finden sich auch einige, die keinen eigenen Traktor haben, sich aber dafür interessieren. Bulldog oder nicht, der Verein ist aktiv und es gibt einen guten Zusammenhalt: „Ich würde sagen, wir sind ein guter Haufen“, sagt Schröder. Vom Landwirt, der beruflich mit Bulldogs zu tun hat, bis zum reinen Nostalgiker sei alles dabei.

Rechtzeitig zum 15-Jährigen soll der Vereinsbulldog fertig sein

Wenn die Vereinsmitglieder all ihre Bulldogs zusammenzählen, kommen sie auf etwa 80 Stück. Vor kurzem ist noch einer dazugekommen: „Wir haben einen Vereinsbulldog geschenkt bekommen, den wir gerade restaurieren“, sagt Schröder. Rechtzeitig zum 15-Jährigen soll er fertig sein: „Es schaut gut aus, dass wir das schaffen“, sagt der Vorsitzende, der in seinem zweiten Vorsitzenden, Franz Höfler eine große Stütze hat. Dieser hatte auch die Idee, für Ende Juli einen Musikkabarett-Abend zu organisiert, bei dem Roland Hefter sein neues Programm „So lang’s no geht“ im „Haus der Vereine“ spielen wird.

Lesen Sie auch: Kritik an „Fraktion-wechsel-dich-Spiel“

Der Erlös aus dem Kartenvorverkauf wird für soziale Zwecke in Hohenpeißenberg gespendet. Es soll eine Bulldogbar und ein Catering an diesem Abend geben. Und es gibt zum ersten Mal einen Kalender mit Bildern von Bulldog-Raritäten, die immer etwas mit dem jeweiligen Monat und der Region zu tun haben (siehe unten).

Kabarett und Kalender

Am Freitag, 31. Juli, spielt Musik-Kabarettist Roland Hefter im „Haus der Vereine“ in Hohenpeißenberg. Der Vorverkauf läuft bereits. Karten (VVK 17 Euro, AK 20 Euro) gibt es bei „München Ticket“, bei „Elektro Weinmann“, „Wolle und Sonst No“ sowie bei Hermann Schröder, Föhrenweg 2, in Hohenpeißenberg. Den Kalender der Bulldogfreunde gibt es zum Preis von 12 Euro bei „Wolle und Sonst No“ oder bei Hermann Schröder.

Auch interessant: Schon wieder: „Bäumchen, wechsel Dich“ im Marktrat

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: 242 Personen positiv getestet
Die Zahl der an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau steigt weiter. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen Informationen.
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: 242 Personen positiv getestet
Kegelsportverein Peißenberg: Aus nach 43 Jahren
1977 wurde der „Kegelsportverein Peißenberg und Umgebung“ gegründet. Nun wurde er aufgelöst. Es fehlt an Nachwuchs.
Kegelsportverein Peißenberg: Aus nach 43 Jahren
Weil sie rechtliche Folgen befürchten: „Nähbienen“ stellen Masken-Produktion ein
Masken werden derzeit dringend benötigt. Die „Nähbienen“ aus dem Landkreis stellen sie ehrenamtlich her. Doch jetzt wurden sie jäh ausgebremst. Aus Angst vor rechtlichen …
Weil sie rechtliche Folgen befürchten: „Nähbienen“ stellen Masken-Produktion ein
Edeka-Leiter im Interview: „Einige wenige drehen auch durch“
Noch bis Ende der Osterferien gelten in Bayern Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Edeka-Leiter Thomas Cichowski schildert seine Eindrücke.
Edeka-Leiter im Interview: „Einige wenige drehen auch durch“

Kommentare