US-Wahl 2020: Sanders steigt aus Wahlkampf aus - ein Grund ist die Corona-Krise

US-Wahl 2020: Sanders steigt aus Wahlkampf aus - ein Grund ist die Corona-Krise
+
Die Kandidaten im Gespräch mit Deskchef Sebastian Tauchnitz (l.): (v.l.) Tillman Wahlefeld, Alexander Majaru, Michael Marksteiner, Andrea Jochner-Weiß, Karl-Heinz Grehl, Markus Kunzendorf, Jörn Wiedemann, Morten Faust und Rüdiger Imgart.

Kommunalwahl 2020

Landrats-Kandidaten: Alle wollen Wohnbau und beide Krankenhäuser

  • schließen

Der große Schlagabtausch blieb aus: Sachlich präsentierten sich bei der Podiumsdiskussion die neun Kandidaten für den Landrat. Knapp 200 Besucher kamen auf Einladung von Weilheimer Tagblatt/Penzberger Merkur/Schongauer Nachrichten in das „Haus der Vereine“ in Hohenpeißenberg.

Landkreis - Wer am Mittwochabend auf heftige Kontroversen gewartet hatte, wurde enttäuscht. Die neun Landratskandidaten für die Kommunalwahl am 15. März saßen auf der Bühne einträchtig nebeneinander und verzichteten auf politische Nickligkeiten. 

Neun Kandidaten auf der Bühne

Amtsinhaberin Andrea Jochner-Weiß (CSU) sowie ihre acht männlichen Herausforderer Karl-Heinz Grehl (Grüne), Alexander Majaru (SPD), Michael Marksteiner (FW), Markus Kunzendorf (ÖDP), Morten Faust (FDP), Tillman Wahlefeld (BfL), Rüdiger Imgart (AfD) und Jörn Wiedemann (Unabhängige) bekamen von stellvertretendem Redaktionsleiter Sebastian Tauchnitz auf den Zahn gefühlt. Es ging um Themen, die bei einer Online-Umfrage bei unseren Lesern als wichtig angesehen wurde. 

Bezahlbarer Wohnraum wichtig

Einigkeit herrschte bei allen Kandidaten darüber, dass im Landkreis bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden muss. Die Instrumente dafür reichen von einer landkreisweiten Wohnbaugesellschaft über ein Flächenmanagement bis zu einem Leerstand-Manager. Auch der ÖPNV und dessen Verbesserung steht auf der Agenda der Bewerber oben. Allerdings gehen da die Meinungen auseinander, wie das zu schaffen und vor allem, zu finanzieren ist. 

Wenig Hoffnung auf Geburtenstation

Auch will keiner der Kandidaten an der Existenz der beiden kommunalen Krankenhäuser in Weilheim und Schongau rütteln. Allerdings: Keiner der neun Landratsamtskandidaten glaubt daran, dass es schnell wieder eine Geburtenstation in Weilheim geben wird.

Lesen Sie auch: Bürgermeisterwahl 2020 in der Region Weilheim: Alle Wahlen und Kandidaten.

Alle News und Infos zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie in unserem Themenportal.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Echt unheimlich“: Erzieherin schlägt wegen Kinder-Notbetreuung Alarm - „Gefahr“ für alle
Eine Erzieherin aus Penzberg kritisiert die derzeitigen Regelungen zur Notbetreuung in Kindergärten als gefährlich: für die Betreuer, die Kinder und die Allgemeinheit.
„Echt unheimlich“: Erzieherin schlägt wegen Kinder-Notbetreuung Alarm - „Gefahr“ für alle
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Appell der Landrätin - „Bleiben Sie an Ostern zuhause“
Die Zahl der an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau steigt weiter. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen Informationen.
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Appell der Landrätin - „Bleiben Sie an Ostern zuhause“
„Pilotprojekt“ mit breiter Akzeptanz
Aus zwei wird eins: Anfangs wollten die Peißenberger Energiegenossenschaft und die Gemeindewerke an der „Alten Bahn“ zwei getrennt voneinander liegende Grundstücke mit …
„Pilotprojekt“ mit breiter Akzeptanz
Grüngut-Sammelstellen bald wieder offen
Das dürften gute Nachrichten für alle Gartler sein: Die Ablieferung von Grüngut kann an den meisten Stellen bald wieder erfolgen – doch nur mit Einschränkungen, …
Grüngut-Sammelstellen bald wieder offen

Kommentare