+
Das Gerüst am westlichen Gebäudeteil wurde bereits abgebaut. 

Bauarbeiten auf der Zielgeraden

Schächen: Eröffnungsfeier im Oktober

  • schließen

Bald herrscht Leben im Neubau auf dem ehemaligen Schächengelände. Bis Ende September sollen alle Wohnungen und Gewerbeeinheiten übergeben werden.

Hohenpeißenberg – Das erste Gerüst ist bereits verschwunden. Und das zeigt deutlich: Die Bauarbeiten am Neubau auf dem ehemaligen Schächengelände in Hohenpeißenberg sind auf der Zielgeraden. Am 30. September soll alles fertig sein, sagt Peter Schrehardt, Geschäftsführer der Firma „M. Haseitl“ aus Schongau. „Dieser Termin steht nicht in Frage.“

Die Übergaben der 29 Wohnungen und fünf Gewerbeeinheiten beginnen Anfang September. Damit hat sich der ursprüngliche Zeitplan ein wenig verschoben. Beim Hebauf im November vergangenen Jahres hatte Schrehardt als Bauabschluss den Juli im Visier. Begonnen hatten die Arbeiten für das Großprojekt im Januar 2016.

Der aktuelle Baustand bei den einzelnen Gebäuden ist derzeit unterschiedlich. Der westliche Teil ist am weitesten gediehen. Hier sind schon Böden und Fließen verlegt. „Die Maler stehen bereit“, sagt Schrehardt. Im mittleren und östlichen Gebäudeteil gibt es noch mehr zu tun – sie sind noch eingerüstet. Auch die Außenflächen müssen gestaltet werden. Die Gartenarbeiten auf der Tiefgarage beginnen voraussichtlich in der kommenden Woche.

Wer in den Neubau einzieht, steht indes längst fest. Im April war noch eine Gewerbefläche von rund 140 Quadratmetern zu haben – doch auch die ist mittlerweile vergeben. Zwei Nutzer teilen sie sich. Zum einen zieht die Physiotherapeutin Monika Bitzl mit ihrer Heilpraktikerpraxis mit Behandlungsschwerpunkten Osteopathie, Physiotherapie und Ernährungsberatung ein. Der zweite Nutzer ist eine größere Einrichtung, deren Namen voraussichtlich erst Mitte August bekannt gegeben wird.

Schrehardt jedenfalls ist sehr glücklich mit den Gewerbetreibenden, die er für das Untergeschoss des Neubaus finden konnte: „Wir schaffen da ein sehr gutes Angebot.“

Damit sich die Hohenpeißenberger selbst ein Bild vom Großprojekt machen können, gibt es am Samstag, 14. Oktober, eine Eröffnungsfeier, bei der sich alle Gewerbetreibenden vorstellen können – dazu gehören unter anderem eine Metzgerei mit einer Bäckerei und Eisdiele sowie die „Sparkasse“ und eine Arztpraxis.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtshilfe in Weilheim schließt für drei Monate
Hiobsbotschaft für werdende Eltern. Die Geburtshilfe am Weilheimer Krankenhaus schließt ab kommendem Sonntag, 1. Oktober. Der Grund: Vier von fünf Hebammen haben …
Geburtshilfe in Weilheim schließt für drei Monate
Anwohner-Appell für Tempo 30 in Penzberg
Kommt Tempo 30 auf den größeren Straßen in Penzberg? Am Dienstag, 26. September, steht dies abermals auf der Tagesordnung des Stadtrats. Zuvor appellieren Anwohner.
Anwohner-Appell für Tempo 30 in Penzberg
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Die Ursache des „Ölfilms“ auf dem Starnberger See ist gefunden. Sie ist ganz natürlicher Art.
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Verkehrstraining ist auch für Ältere wichtig
„Mobilität ist ein hohes Gut für alle, besonders für Senioren“, sagte  Hubert Schwaiger, Leiter der Verkehrspolizei-Inspektion Weilheim, zu den  24 Senioren, die in die …
Verkehrstraining ist auch für Ältere wichtig

Kommentare