+
25 Mal den Berg hinauf: Rupert Palmberger (links) und Jürgen Kreibich bei der „Everest Challenge“. 

Hohenpeißenberg

Herausforderung bestanden

Geschafft! Jürgen Kreibich (Peißenberg) und Rupert Palmberger (Oberhausen) haben die „Everest Challenge“ geschafft, und waren nach 19 Stunden, davon 15,5 Stunden reine Fahrtzeit, auch wirklich „geschafft“, so Kreibich.

Hohenpeißenberg – Das Duo startete um 4 Uhr, bereits begleitet von einigen Radlern. Bis 23 Uhr fuhren die beiden jeweils 25 mal auf den Hohen Peißenberg – jeweils 354 Höhenmeter, ergibt die Höhe des Mount Everest (8848). „Immer wieder kamen Freunde, Bekannte, (ehemalige) Rennfahrer-Kollegen oder auch Menschen dazu, die von unserer Aktion aus der Zeitung oder über Facebook erfahren haben, um uns für ein, zwei oder auch mehr Runden zu begleiten“, schreibt Kreibich, der auch von „sehr konstanten Rundenzeiten von rund 35 Minuten“ berichtet.

Die Mühen haben sich gelohnt: Für die Elterninitiative Intern 3“ der Haunerschen Kinderklinik kamen über 4000 Euro zusammen. „Einige haben auf dem Hohen Peißenberg spontan bar gespendet. Wir sind von unserem Spendenziel, 5000 Euro, gar nicht mehr weit entfernt“, so Kreibich (Spenden unter https://everesting-hpbg.jimdo.com/der-gute-zweck/).

Für das Duo, beide Rad-Leistungssportler, waren die Fahrten auf den Berg Neuland. So viele Höhenmeter hatten die beiden noch nie an einem Tag absolviert. Bisheriger Rekord war die Ultradistanz bei der Salzkammergut-Trophy, ein Mountainbike-Rennen mit 210 Kilometern und 7000 Höhenmetern. Diesmal waren es 316 Kilometer und 8850 Höhenmeter, die Kreibich und Palmberger bewältigen, obwohl dem Peißenberger zum Schluss Magenprobleme zu schaffen machten. „Aber ein Abbruch stand nie zur Diskussion“, so Kreibich. jt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weilheim will das halbe Dutzend vollmachen
Fünfmal in Folge haben die Basketballer des TSV Weilheim in der Bayernliga gewonnen. Jetzt soll gegen Unterhaching ein weiterer Sieg folgen.
Weilheim will das halbe Dutzend vollmachen
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Betrunkener fuhr bei Verkehrsschule vor
Ausgerechnet bei der Jugendverkehrsschule der Polizei in Peißenberg ist ein betrunkener Handwerker aus Schongau vorgefahren. 
Betrunkener fuhr bei Verkehrsschule vor
Eismärchen wird zur Disco
Eisdisco und Jupa-Party - das erwartet die Besucher des „Eismärchens“ in Penzberg am Samstag.
Eismärchen wird zur Disco

Kommentare