Bietet von nun an soziale Beratung im HOP an: Thomas Ehmke. Koordinatorin dort ist Daniela Stadler.  Gronau

Sozialpädagoge Ehmke ist der Neue

Professionell ratschen im HOP

  • schließen

Es hat einen Wechsel im sozialen Treff, dem HOP, in Hohenpeißenberg gegeben: Thomas Ehmke ist der Nachfolger von Nadja Braun. Immer mittwochs steht Ehmke für Gespräche im HOP bereit und betreibt „professionelles Ratschen“, wie es seine Kollegin Daniela Stadler bezeichnet.

Hohenpeißenberg– Ein neues Gesicht gibt es im sozialen Treff HOP in Hohenpeißenberg: Der Diplom-Sozialpädagoge Thomas Ehmke hat seinen Dienst begonnen. Er wird in der Regel mittwochs von 9.30 Uhr bis 15 Uhr im HOP sein und ein offenes Ohr für alle möglichen Anliegen haben. „Wir nennen es professionelles Ratschen“, sagt Daniela Stadler, die Koordinatorin im HOP. Ihr Kollege wird, wie seine Vorgängerin auch schon, regelmäßig soziale Beratung anbieten.

Ehmke ist 43 Jahre alt und hat zuvor 18 Jahre lang als Stations-Sozialpädagoge in der geschlossenen Abteilung der Psychiatrie gearbeitet. Dabei habe er viele Dinge mit den Patienten miterlebt, und gelernt, für die verschiedensten Anforderungen Lösungen zu suchen. Ich bin geübt darin, zu erarbeiten, wie die Lösung aussehen kann“, sagt er. Es müsse auch immer geschaut werden, um wen es geht. Was für den einen gut sei, könne für den anderen unpassend sein, so der Sozialpädagoge.

Zu seinen Ratschtagen im HOP können alle Hohenpeißenberger kommen, die der Schuh irgendwo drückt oder, die einfach mal über etwas reden möchten. Es sind aber auch alle aus den umliegenden Gemeinden eingeladen. Oft sei die Hemmschwelle in der Heimatgemeinde größer als anderswo, sagte Bürgermeister Thomas Dorsch bei der Vorstellung des neuen HOP-Mitarbeiters. Für alles, was mit Ehmke besprochen wird, herrscht absolute Schweigepflicht. Wer aus welchem Grund auch immer nicht ins HOP kommen kann und Gesprächsbedarf hat, den besucht Ehmke auch zu Hause. „Es muss keine Hemmschwelle geben“, sagte Ehmke, der bei der „Caritas Garmisch-Partenkirchen“ angestellt ist.

Stadler ist nach wie vor bei der Gemeinde angestellt, ihre Stelle wird vom „Leader“- Programm finanziell gefördert.


Kontakt

Wer sich mit Thomas Ehmke treffen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 08805/9549030 im HOP melden und einen Termin vereinbaren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verweise als Klimaschutz-Trophäen?
Nach den jüngsten „Fridays for Future“-Demonstrationen in Weilheim, Penzberg und München steigt in den Schulen die Nervosität. Einige Schüler geben offen zu, dass sie …
Verweise als Klimaschutz-Trophäen?
Habeck als Zugpferd bei der Festwoche
Auch wenn es noch ein paar Wochen dauert, bis es so weit ist, laufen die Vorbereitungen für die Festwoche anlässlich 100 Jahre Markterhebung auf Hochtouren. Inzwischen …
Habeck als Zugpferd bei der Festwoche
Familienstreit eskaliert: 59-Jähriger hält Mann Pistole an Kopf - dann macht Polizei eine Entdeckung
In Penzberg ist ein Familienstreit eskaliert. Bei einer Hausdurchsuchung machte die Polizei dann eine Entdeckung.
Familienstreit eskaliert: 59-Jähriger hält Mann Pistole an Kopf - dann macht Polizei eine Entdeckung
Umjubelter Auftritt im Stadttheater Weilheim: Die Männer können’s nicht allein
Gleich zweimal war das Stadttheater Weilheim am Wochenende ausverkauft, als „Krach im Hause Gott“ aufgeführt wurde. 
Umjubelter Auftritt im Stadttheater Weilheim: Die Männer können’s nicht allein

Kommentare