+
Baufällig ist der bisherige Vereinsstadl in Hohenpeißenberg. 

Gemeinde Hohenpeißenberg plant Neubau

Vereinsstadl zu klein und marode

  • schließen

Hohenpeißenberg –  Bei Vereinen kann schon einiges an Material zusammenkommen, das gelagert werden muss. Die Gemeinde stellt ihnen einen Vereinsstadl zur Verfügung. Der ist aber marode und  viel zu klein. Deshalb soll ein neuer her.

Der Gemeinderat kann sich laut Bürgermeister Thomas Dorsch „gut vorstellen“, in einen neuen Stadl zu investieren. Der soll auf einer Fläche oberhalb des Bauhofs entstehen, die der Gemeinde bereits gehört. Damit wären zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen – denn auch im Bauhof sind die Lagerkapazitäten ziemlich erschöpft.

Wie groß der neue Stadl wird, ist noch unklar. „Wir fragen gerade bei den Vereinen an, welchen Platzbedarf sie haben“, sagt Dorsch. Liegen die Infos vor, „werden wir die Wünsche und Bedürfnisse auf eine umsetzbare Größe herabsetzen“.

Vorstellen kann sich der Bürgermeister auch, dass der Stadl ein Vordach und einen Vorplatz bekommt, sodass sich dort Menschen zusammensetzen können. Ansonsten wird der Bau einfach gehalten, beheizt wird er nicht. „Da sollten keine sensiblen Sachen gelagert werden“, sagt Dorsch.

Der bisherige Stadl ist 160 Quadratmeter groß, steht an der Klausenstraße und wird von fünf Vereinen genutzt. Ihn zu reparieren mache keinen Sinn, sagt Dorsch. „Der wurde bisher nur notdürftig geflickt. Mittlerweile ist er ziemlich baufällig und müsste abgerissen werden.“ Auch der Standort sei nicht optimal. „Er steht in einer Zufahrt.“ Mit dem Neubau könne man endlich „eine sinnvolle Situation schaffen“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reifenschlitzer hinterlässt Blutspur 
Ein Reifenschlitzer trieb in der Nacht auf Sonntag in der Weilheimer Altstadt sein Unwesen, 21 geschädigte Autobesitzer hatten sich bei der Polizei bis Montagfrüh schon …
Reifenschlitzer hinterlässt Blutspur 
Einbruch in Reitsport-Geschäft
Einbrecher haben ein Reitsport-Geschäft in Penzberg heimgesucht. Die Polizei bittet um Hinweise.
Einbruch in Reitsport-Geschäft
Unfall auf A95: Gaffer folgten Abschleppwagen für Fotos
Auf der A95 bei Penzberg hat sich am Sonntagabend ein schwerer Unfall ereignet. Vier Menschen wurden verletzt. Die Autobahn war längere Zeit gesperrt. Und auch diesmal …
Unfall auf A95: Gaffer folgten Abschleppwagen für Fotos
Schläger muss vier Monate hinter Gitter
Ein Penzberger schlägerte just an seinem 21. Geburtstag - und kam so unters Erwachsenenstrafrecht. das Urteil: Vier Monate Gefängnis.
Schläger muss vier Monate hinter Gitter

Kommentare