Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: Pendler nehmen ihre Autos - die Straßen sind dicht

Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: Pendler nehmen ihre Autos - die Straßen sind dicht
Am Ende Stimmen pur, ganz ohne Show: Die A-cappella-Band „in-voice“ alias (v.l.) Konrad Lautner, Wolfgang Mühlbauer, Georg Ruhland, Harald Gabl und Christian Wolf. foto: reitinger

Hohenpeißenberg: Ein Pop-Fest zum Auftakt des Festjahres

Hohenpeißenberg - Sicher ist: Selbst bei einem Auftritt der „Wise Guys“, Deutschlands prominentester A-cappella-Band, wäre in Hohenpeißenbergs Haus der Vereine nicht mehr los gewesen...

...denn noch mehr Leute, noch bessere Stimmung als am Samstagabend bei „in-voice“, das ist nicht möglich. Das Münchener Quintett hat, nicht zuletzt, weil der Schongauer Notar Georg Ruhland dazugehört, seit langem eine große Fangemeinde um den Rigi. So feierten 500 Besucher den Auftakt von „500 Jahre Wallfahrt und Gemeinde Hohenpeißenberg“ mit einem neuerlichen Konzert von „in-voice“ - von der heimischen Feuerwehr auf die Parkplätze gelotst, von Hohenpeißenbergs Jugendkapelle „Wonder Brass“ bestens bewirtet. Und auch ein Gutteil des Eintrittsgeldes bleibt im Ort: Der Reinerlös des Konzerts geht an die Bürgerstiftung Hohenpeißenberg.

Der Rest an diesem Abend war Musik und gute Laune pur. Die fünf „in-voices“ boten einen fulminanten Querschnitt ihres bislang auf zwei CDs verewigten Repertoires: Soul- und Popklassiker wie die 70er-Hymne „Why did you do it“ (Stretch), „Rock me Amadeus“ oder Kid Rocks „All summer long“, aber auch eigene Lieder mit bayerischen Versen. Da heißt die Liebeserklärung dann „Drah di ned um“, und der österreichische HMBC-Überraschungshit „Vo Mello bis ge Schoppornou“ bekommt einen neuen Text, in dem „in-voice“ allerlei Unwohlsein nach einem Wiesn-Besuch verarbeiten: „Weh do, weh do, des hat ma weh do...“.

Lesen Sie mehr in der Montagsausgabe des Weilheimer Tagblatts.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es kam raus, weil er Zeugnis fälschte - Angeklagter wegen verbotener Fotos vor Gericht
Zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilte das Amtsgericht Weilheim einen bislang unbescholtenen Penzberger (58). Er war wegen Urkundenfälschung und Besitz …
Es kam raus, weil er Zeugnis fälschte - Angeklagter wegen verbotener Fotos vor Gericht
Furioser „Filmabend“ vor über 500 Zuschauern
Das Adventsturnen des TSV Weilheim hat wieder über 500 Zuschauer in der Jahnhalle begeistert. Rund 250 Aktive zeigten dabei ihr Können.
Furioser „Filmabend“ vor über 500 Zuschauern
Zieht der „Regenbogen“-Kindergarten um?
Schon einmal liebäugelte der Marktrat mit dem Tiefstollengelände als Standort für einen Kindergarten. Doch das Musik- und Vereinshaus ließ sich nicht dauerhaft in eine …
Zieht der „Regenbogen“-Kindergarten um?
Krankenhaus-GmbH verstärkt Ausbildung
„Personal muss man haben“, so Thomas Lippmann, „alles andere kann man kaufen.“ Der Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft des Landkreises Weilheim-Schongau setzt …
Krankenhaus-GmbH verstärkt Ausbildung

Kommentare