Südlich der Pöltner Kirche

Hotelpläne nehmen Gestalt an

  • schließen

Weilheim - Die Stadt stimmt dem zweitem Bauantrag von „Wohnbau Scheurer“ für den „Dietmayr-Anger“ zu. Somit wird ein Hotel dort konkreter.

Mit den Bauanträgen für den „Dietmayr-Anger“ südlich der Pöltner Kirche geht es Schlag auf Schlag: Wie berichtet, hatte der Bauauschuss des Weilheimer Stadtrates im Dezember bereits dem ersten konkreten Bauantrag von Bauherr Günter Scheurer für das Areal zugestimmt (und dabei ob der Bedeutung des Projekts auf das Genehmigungsverfahren gepocht und das von Scheurer gewünschte „Freistellungsverfahren“ abgelehnt). Damals ging es um den ersten von drei vorgesehenen Wohnblöcken – jenen, der im Bebauungsplan als Neubau „B 2“ verzeichnet ist und 16 Wohneinheiten umfasst.

Vergangenen Dienstag lag dem Ausschuss nun schon Scheurers zweiter Bauantrag für das Gebiet vor, und zwar für den Neubau des Bettentrakts für das geplante Hotel. 37 Zimmer sollen in diesem Gebäude untergebracht werden (teils Doppel-, teils Einzelzimmer), dazu eine Tiefgarage mit 16 Auto-Stellplätzen fürs Hotel und drei für die noch zu beantragende Gaststätte in der Althofstelle. Der Bebauungsplan für Letztere ist allerdings noch nicht rechtsverbindlich.

Auch zwei oberirdische Auto-Stellplätze sowie 19 Fahrradabstellplätze beinhaltet der jetzige Bauantrag. Die in diesem Bereich fehlenden Kfz-Stellplätze – insgesamt sind für das Hotel 37 nötig – schafft Scheurer in der Tiefgarage der Wohnanlage „B 2“, die im Dezember bereits befürwortet wurde und über die im Rahmen des Genehmigungsverfahrens derzeit das Landratsamt entscheidet.

Alle erforderlichen Stellplätze seien also nachgewiesen und die Vorgaben des Bebauungsplans eingehalten – somit sei seitens des Stadtbauamtes gegen die Genehmigung „nichts zu sagen“, meinte Bauverwaltungsleiter Manfred Stork. Der Bauausschuss stimmte ohne Diskussion zu, die einzige Gegenstimme kam von Petra Arneth-Mangano (SPD).  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Scheuchen gegen den Mähtod
Damit weniger Rehkitze den Mähtod sterben müssen, haben sich Wielenbacher Kinder etwas einfallen lassen.
Mit Scheuchen gegen den Mähtod
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Weilheim - Dem beherzten Eingreifen eines Weilheimers (30) ist es zu verdanken, dass eine 20-jährige Münchnerin am Mittwoch nicht im Dietlhofer See ertrunken ist. Der …
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Bei Sindelsdorf wurde ein Radfahrer von einem Auto erfasst. Der Mann kam schwer verletzt ins Penzberger Krankenhaus.
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Anradeln fürs „Stadtradeln“ 
Auf die Räder, so heißt es ab dem 24. Juni wieder 21 Tage lang beim „Weilheimer Stadtradeln“
Anradeln fürs „Stadtradeln“ 

Kommentare