Auf der Bundesstraße 2

Lamborghini mit 145 km/h geblitzt - und das war noch nicht alles

  • schließen

Einen 740 PS starken Lamborghini „Aventador“ hat die Polizei  am Sonntagmittag auf der B 2 aus dem Verkehr gezogen. Bei einer Radarkontrolle auf Höhe des Huglfinger Kieswerks (Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h) wurden bei dem grünen Sportwagen mit Münchener Zulassung 145 km/h gemessen. Dabei hatte der Fahrer sein Tempo bereits reduziert, so der Polizeibericht.

Huglfing/MurnauDie Polizisten standen dort mit einem Laser-Messgerät und winkten die in Richtung Weilheim fahrenden Verkehrssünder direkt an der Kontrollstelle heraus. Der um 11.28 Uhr in Richtung Murnau fahrende Lamborghini-Lenker erkannte, dass die Beamten den Verkehr in Gegenrichtung anvisierten, und überholte bei der Messstelle laut Polizei „noch mindestens zwei bis drei Pkws“. Dass auch er von dem Gerät erfasst werden konnte, damit rechnete der Fahrer mittleren Alters offenbar nicht. Er wurde von einer Streife der PI Murnau kurz darauf am Ortseingang Murnau gestoppt.

Weil das vordere Kennzeichen des Lamborghini nur als kleines Klebe-Kennzeichen hinter der Windschutzscheibe angebracht war, wird nun auch wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs ermittelt. Zeugen, denen der Sportwagen auf der B 2 auffiel, werden um Mitteilungen gebeten: Telefon 0881/640-302 oder per Kontaktformular auf www.polizei.bayern.de.

Rubriklistenbild: © dpa / Martial Trezzini

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadel in Paterzell brennt bis aufs Gerippe nieder
Schon wieder Brandalarm im Landkreis: Mehrere Feuerwehren rückten am Sonntag zum Brand eines Nebengebäudes in Paterzell aus.
Stadel in Paterzell brennt bis aufs Gerippe nieder
Trotz gewonnener Wette gab’s in Weilheim Freibier – aber mit Hindernissen
Das hatte sich die CSU Weilheim vermutlich ganz anders vorgestellt: An ihrer Stadtwette beteiligten sich nicht genug Menschen, um ein dreistündiges Programm zu …
Trotz gewonnener Wette gab’s in Weilheim Freibier – aber mit Hindernissen
„Tag des Sports“ in Weilheim als „wunderbare Plattform“
Kein Zweifel: Weilheim ist wahrlich eine Sportstadt. Bester Beweis dafür war an diesem Samstag der „Tag des Sports“ auf dem Marienplatz. 18 Vereine und mehrere …
„Tag des Sports“ in Weilheim als „wunderbare Plattform“
Sieben Verletzte: Schwere Unfälle in Wielenbach und Penzberg
In Wielenbach und Penzberg hat es heftig gekracht: Die Unfälle forderten insgesamt sieben Verletzte.
Sieben Verletzte: Schwere Unfälle in Wielenbach und Penzberg

Kommentare