Huglfing

Erst Ärger,  dann  ein   platter Reifen

War es  ein  Racheakt oder Zufall?  Einen nicht alltäglichen Fall, der sich am Bahnhof Huglfing zugetragen hat, meldet die Polizei.

Huglfing

Einer Huglfingerin,die mit ihrem Mann am Samstag gegen 9.30 Uhr auf dem Weg zum Bahnhof war, fiel ein Autofahrer, der vor ihr unterwegs war, wegen seiner „wechselhaften und unsicheren Fahrweise“ auf. Sie hupte kurz, was den Mann offensichtlich verärgerte. Am Bahnhof angekommen, bedachte er das Ehepaar noch mit „einigen unflätigen Bemerkungen“, so die Polizei. Danach fuhr er „auffällig langsam“ rückwärts am Wagen des Ehepaares vorbei, so als wolle er sich diesen einprägen.

Als das Ehepaar gegen 17.20 Uhr zu seinem Wagen (weißer BMW der 1er Baureihe) zurückkehrte und losfuhr, bemerkte es, dass am linken vorderen Reifen das Ventil gestohlen worden war.

Das Kennzeichen des Wagens, der dem anderen Beteiligten gehört, ist bekannt. Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen, die am Samstag etwas beobachtet haben, sich bei ihr zu melden, Telefon 0881/6400.  jt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Segen für das Antdorfer „Gipfelkreuz“
Seit der Freinacht hat Antdorf ein „Gipfelkreuz“. Die Idee wurde in der Gemeinde für so gut gefunden, das es jetzt ein Fest mit Weihe und Musik gab.
Segen für das Antdorfer „Gipfelkreuz“
Fischerstechen Seeshaupt: Am Ende flog der Flamingo ins Wasser
Durchaus erfolgreich war ein „Flamingo“ beim Fischerstechen am Samstag in Seeshaupt. 56 Teilnehmer machten bei der Gaudi mit.
Fischerstechen Seeshaupt: Am Ende flog der Flamingo ins Wasser
Weilheimer Palmesel ist ein „Heimatschatz“
Der Weilheimer Palmesel-Christus, eine fast lebensgroße Statue vom Ende des 15. Jahrhunderts, ist einer der „100 besten Heimatschätze“ Bayerns. Diese zeichneten …
Weilheimer Palmesel ist ein „Heimatschatz“
Endlich schnelles Internet im Außenbereich: Wo wird gebaut?
Es geht voran mit dem Breitbandausbau in Peißenberg. Der Innenbereich der Marktgemeinde wird voraussichtlich heuer noch fertiggestellt. In seiner jüngsten Sitzung hat …
Endlich schnelles Internet im Außenbereich: Wo wird gebaut?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.