+
Die 15-Jährige Ines aus Huglfing wurde seit Montagabend vermisst.

Polizei ermittelt

Vermisste Ines (15) aus Huglfing wieder aufgetaucht: Hintergründe völlig unklar

Die 15 Jahre alte Ines H. aus Huglfing wurde seit Montagabend vermisst. Nun ist sie wieder aufgetaucht. Die Hintergründe sind allerdings noch völlig unklar.

Vermisste Ines (15) aus Huglfing wieder aufgetaucht: Hintergründe völlig unklar

Update, 12. September, 8.12 Uhr: Die seit Montagabend vermisste Ines H. aus Huglfing konnte unversehrt aufgegriffen werden. Die 15-Jährige wurde in der Nacht auf Mittwoch gegen 4 Uhr in Frechen, etwa zehn Kilometer westlich von Köln in Gewahrsam genommen. Sie war körperlich unversehrt und bei guter Gesundheit. Dieses Glück hatte bisher die vermisste Rebecca Reusch aus Berlin nicht. Sie wird seit drei Wochen vermisst. 

Bis zu seiner Abholung durch die Eltern kümmerte sich das dortige Jugendamt um das Mädchen, wie die Polizeiinspektion Weilheim berichtet. Die genaueren Hintergründe für sein Verschwinden, den Reiseweg und die Reisemittel müssen noch ermittelt werden.

In Steinfurt wird die 10-jährige Marijam vermisst. Die Eltern hatten ihr Verschwinden gemeldet. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Interview über jugendlichen Ausreißer: „Zunächst Ruhe bewahren“

In einem Interview erklärt Mechthild Gödde, Leiterin der Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle Weilheim-Schongau, dass Eltern respektieren sollten, wenn ihr Kind von daheim abhaut. Was sie betroffenen Eltern rät, lesen Sie hier. 

Erstmeldung: Ines (15) seit Montagabend verschwunden

Huglfing - Seit Montagabend, 10. September, gegen 20.30 Uhr wird die 15-jährige Ines H. aus Huglfing vermisst. Das Mädchen wurde laut Polizei zuletzt bei einer Freundin gesehen, von wo aus es mit dem Fahrrad seinen Heimweg antrat. Dort traf sie jedoch nicht ein.

Schrecklicher Verdacht: Taucher suchen vermisste Christa E. unter dem Eis

Möglicherweise ist Ines H. nach 20.30 Uhr mit dem Zug in Richtung München oder Garmisch-Partenkirchen gefahren. Der derzeitige Aufenthaltsort ist nicht bekannt. 

Bekleidet war sie zuletzt mit einer blauen Jeans, einem grauen T-Shirt mit weinroter Aufschrift und  weißen Schuhen der Marke „Adidas“. Sie hat vermutlich einen hellblauen Rucksack dabei. Ines H. hat lange dunkle Haare, die vermutlich zu einem Dutt hochgesteckt sind. Die Polizei Weilheim sucht das Gebiet Huglfing und Umgebung mit einem Hubschrauber ab.

Mann vermisst: Polizei sucht mit Hubschrauber - und nennt weitere Details

Laut Bernd Schewe, stellvertretender Inspektionsleiter der Polizei Weilheim, gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass Ines H. nichts zugestoßen ist. „Unterlagen, die wir gefunden haben, deuten darauf hin, dass sie mit dem Zug ausgebüxt ist“, sagte Schewe auf Nachfrage.

Maria korrigiert Aussage gegenüber der Polizei

Nach fünf Jahren ist Maria H. aus Freiburg wieder da. Ihr ehemaliger Begleiter wurde festgenommen. Die heute 18-Jährige hat ihre erste Aussage gegenüber der Polizei korrigiert.

Josefin (14) verschwand in München - nun tauchte sie woanders wieder auf

Seit dem 10. August wurde die 14-jährige Josefin aus Hallbergmoos vermisst. Fast einen Monat später konnte die Polizei sie finden, berichtet Merkur.de

Lesen Sie auch: Nicht von der Schule heimgekommen: Schüler (8) wird vermisst - Suchaktion läuft

Der 41-jährige Nicklas Gertler aus Memmingen wird gesucht: Wer hat ihn gesehen? Nicklas Gertler wird seit Mittwoch vermisst

nutz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sperrungen am Dietlhofer See: Warum wurde nicht-öffentlich entschieden?
Zwar sind die Sperrungen am Dietlhofer See seit 1. Juli passé. Doch im Stadtrat gab es ein Nachspiel - auch weil alles nicht-öffentlich beschlossen worden war.
Sperrungen am Dietlhofer See: Warum wurde nicht-öffentlich entschieden?
Heute vor genau 50 Jahren: Als in Weilheim das Mondfieber grassierte
Vor genau 50 Jahren herrschte Ausnahmezustand – im Landkreis Weilheim genauso wie im Rest der Welt. Drei amerikanische Astronauten schickten sich an, den Mond zu …
Heute vor genau 50 Jahren: Als in Weilheim das Mondfieber grassierte
Schulleiter Severin Hammel und sein besonderer Rede-Trick
136 junge Männer und Frauen haben an der Heinrich-Campendonk-Realschule ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Den besten Notenschnitt mit 1,17 schafften zwei Mädchen.
Schulleiter Severin Hammel und sein besonderer Rede-Trick
Motorradfahrer trat am Kesselberg Rennradler absichtlich vom Rad - Ermittlungserfolg für die Polizei 
Selbst für die Polizei war dieser Fall einmalig: Am Kesselberg hat ein Motorradfahrer einen Rennradler vom Rad getreten,  offenbar mit voller Absicht. Die Kochler …
Motorradfahrer trat am Kesselberg Rennradler absichtlich vom Rad - Ermittlungserfolg für die Polizei 

Kommentare