Polizei sucht nach Hinweisen

Besonders schwerer Fall von Diebstahl: Unbekannter bricht in Huglfinger Mittelschule ein

  • schließen

Mit einem Stein schlug der Unbekannte die Fluchttür der Schule ein. Als er im Inneren der Huglfinger Mittelschule war, klaute er einen Laptop und Bargeld.

Huglfing - Einen besonders schweren Fall von Diebstahl aus einem Schulgebäude meldet die Polizeiinspektion Weilheim. Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht zum Dienstag mit einem Stein die Verglasung an einer Fluchttür der Mittelschule in Huglfing eingeschlagen und sich so Zutritt zum Gebäude verschafft. Dort brach der Täter einen Schrank auf und entwendete daraus ein Laptop sowie Bargeld. 

Schaden von insgesamt 3000 Euro 

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro, der Diebstahlsschaden auf 1000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Hinweisen, die zur Ergreifung des Täters führen könnten. Wer etwas beobachtet hat, sollte sich unter Telefon (0881) 6400 melden.

Lesen Sie auch: 

Schon wieder! Betrüger wollten Seniorinnen aus Weilheim am Telefon aushorchen.

set

Rubriklistenbild: © dpa / Silas Stein (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alpenverein nimmt „Tal-Hütte“ in Betrieb
Von den alpenvereinstypischen Hütten auf dem Berg hat die Sektion Weilheim schon zwei Stück – das Weilheimer Haus am Krottenkopf und die Kaseralm am Heimgarten. Jetzt …
Alpenverein nimmt „Tal-Hütte“ in Betrieb
Penzberg hat wieder einen Förderturm
Das Penzberger Bergwerk gibt es schon lange nicht mehr. Aber es prägt bis heute die Stadt. In Erinnerung an das Werk, aber auch als Zeichen für die Verbindung von …
Penzberg hat wieder einen Förderturm
Überwachung als Erfolg
Dass man Einblicke bekommt in die Arbeit des weltbekannten Hochtechnologie-Unternehmens EMT mit Stammsitz in Penzberg, ist selten. Anlässlich seines 40-Jährigen …
Überwachung als Erfolg
Altes Forstamt: Anbau statt Abriss
Dass sich alle Gemeinderatsmitglieder geschlossen über einen Bauantrag freuen, gibt es selten. In der jüngsten Sitzung des Hohenpeißenberger Gemeinderates war genau das …
Altes Forstamt: Anbau statt Abriss

Kommentare