1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Huglfing

Feuer bricht in Küche aus: Mann wenig später tot im Haus gefunden - Kripo ermittelt

Erstellt:

Von: Franziska Konrad

Kommentare

Blaulicht
Im oberbayerischen Huglfing wurde ein Toter gefunden. Die Kripo Weilheim hat bereits die Ermittlungen übernommen. © Imago Images

Nach einem Feuerausbruch in einem Haus in Huglfing wurde drinnen ein Toter gefunden. Unklar ist bisher die Brandursache. Die Kripo Weilheim ermittelt.

Huglfing - In einem Einfamilienhaus im oberbayerischen Huglfing (Landkreis Weilheim-Schongau) ist am Donnerstag, 25. November, ein Feuer ausgebrochen. Zwar erlosch der Brand wieder von selbst - doch für den Hausbesitzer kam jede Hilfe zu spät.

Nach Feuer in Huglfing: Mann tot in Haus aufgefunden - Erste Erkenntnisse

Am Mittag wurde laut Polizeibericht ein 86-Jähriger tot in seinem Haus gefunden. Eine Spurensicherung brachte die Erkenntnis, dass im Bereich der Küche ein Feuer ausgebrochen war. Dieses erlosch später wieder von selbst. Nach weiteren Untersuchungen gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass der alleinlebende Mann in Folge einer Rauchgasvergiftung verstarb.

Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf zirka 30.000 Euro. Vor Ort übernahm die Kripo Weilheim die Ermittlungen. Zur genauen Brandursache können momentan noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung oder Fremdeinwirkung liegen laut Polizei allerdings nicht vor.

Noch mehr Nachrichten aus der Region Weilheim lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Schongau-Newsletter. Und in unserem Weilheim-Penzberg-Newsletter. (kof)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion