Das ist der Neubau: (v.l.) Hubert Kroiß, die Architekten Peter Haberecht und Roland Irregen, zweiter Bürgermeister Hans Lang, Kirchenpfleger Wolfgang Thevessen. foto: baar

Hebauf am "Haus für Kinder"

Iffeldorf - Das Iffeldorfer "Haus für Kinder" platzt aus allen Nähten. Dass ändert sich bald: Jetzt wurde Hebauf am neuen Anbau gefeiert.

Die Gemeinde Iffeldorf freut sich über den wachsenden Zuzug, doch das bedeutet auch ein finanzielles Engagement bei der Kinderbetreuung: Weil das „Haus für Kinder“ - die Gemeinde ist Sachaufwandsträger, die Kirchenstiftung der Träger - nicht mehr ausreicht, muss ein Erweiterungsbau her. An diesem wird seit Oktober vergangenen Jahres gebaut, nun war Hebauf.

Rund 2,6 Millionen Euro investiert die Gemeinde in das Projekt. Für das Geld bekommt Iffeldorf auf 460 Quadratmetern Nutzfläche und zwei barrierefreien Geschossen Raum für zwei Krippengruppen mit je zwölf Plätzen und zwei Kindergartengruppen mit je 25 Plätzen sowie Nebenräume. Allerdings sind zusätzliche Arbeiten im Altbau nötig: Die Küche wird versetzt, um einen Übergang zum Neubau zu schaffen.

Derzeit werden von den 16 Mitarbeitern 123 Kinder in sechs Gruppen betreut. Es gibt vier Kindergarten-, eine Krippen- und eine Hortgruppe. Später sollen es auf 1350 Quadratmetern Gesamtfläche acht Gruppen sein - eine Hort- und eine Krippengruppe kommen nämlich noch dazu.

Bei aller Freude: Der Zeitplan für die Fertigstellung ist sportlich gesetzt. In den Sommerferien soll eingezogen werden und im September, zum neuen Kindergartenjahr, der Betrieb im Anbau starten.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Scheuchen gegen den Mähtod
Damit weniger Rehkitze den Mähtod sterben müssen, haben sich Wielenbacher Kinder etwas einfallen lassen.
Mit Scheuchen gegen den Mähtod
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Weilheim - Dem beherzten Eingreifen eines Weilheimers (30) ist es zu verdanken, dass eine 20-jährige Münchnerin am Mittwoch nicht im Dietlhofer See ertrunken ist. Der …
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Bei Sindelsdorf wurde ein Radfahrer von einem Auto erfasst. Der Mann kam schwer verletzt ins Penzberger Krankenhaus.
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Anradeln fürs „Stadtradeln“ 
Auf die Räder, so heißt es ab dem 24. Juni wieder 21 Tage lang beim „Weilheimer Stadtradeln“
Anradeln fürs „Stadtradeln“ 

Kommentare