Ansicht von Iffeldorf mit der St.-Vitus-Kirche.

Finanzen 2020

Erstmals seit Jahrzehnten: Iffeldorf macht Schulden - für den Wohnungsbau

  • vonWolfgang Schörner
    schließen

Erstmals seit Jahrzehnten wird Iffeldorf nicht mehr schuldenfrei sein. Die Gemeinde plant heuer, ein 1,2-Millionen-Euro-Darlehen aufzunehmen, um den eigenen Wohnungsbau – ein Mehrfamilienhaus – zu finanzieren. Andererseits behält sie aber ein dickes Finanzpolster. Das geht aus dem Haushaltsplan 2020 hervor.

Iffeldorf – Man könnte es als Tradition bezeichnen: Die Gemeinde Iffeldorf war in den vergangenen Jahrzehnten schuldenfrei. Doch das ändert sich heuer voraussichtlich. Die Gemeinde plant, für den Bau eines Mehrfamilienhauses nahe dem Rathaus, einen Kredit in Höhe von 1,2 Millionen Euro aufzunehmen. Eine wichtige Investition, die zugleich das Vermögen der Gemeinde mehrt, erklärte Bürgermeister Hubert Kroiß (CSU) bei der Verabschiedung des Haushaltsplans 2020 im Gemeinderat. Kämmerer Stefan Popp sagte über das Darlehen, dass es „aktuell zinslos“ sei. „Das muss man einfach machen.“ Gerätselt wurde, wann Iffeldorf letztmals einen Kredit aufgenommen hat – es muss in den Siebzigerjahren beim Bau des Gemeindezentrums gewesen sein, hieß es.

Gemeinde Iffeldorf will Mehrfamilienhaus am Rathausweg bauen

Das Mehrfamilienhaus will die Gemeinde, wie berichtet, für Iffeldorfer bauen, die sich hohe Mietpreise nicht leisten können. Die Gesamtkosten werden auf rund zwei Millionen Euro geschätzt, wobei rund ein Drittel als Fördergeld wieder nach Iffeldorf zurückfließt. Ob der Bau heuer auch beginnt, ist allerdings noch nicht sicher.

Iffeldorfer Finanzhaushalt 2020 mit „erheblichen Investitionen“

Der Iffeldorfer Haushaltsplan für dieses Jahr wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung verabschiedet. Er hat mit fast elf Millionen Euro ein relativ großes Volumen. Etwas mehr waren es 2016, als Deichstetterhaus und Kindergarten zu Buche schlugen. Der aktuelle Haushalt, sagte Bürgermeister Kroiß, beinhalte erhebliche Investitionen, alles in allem rund 3,5 Millionen Euro. Neben dem geplanten Mehrfamilienhaus sind die größten Brocken eine neue Abwasserdruckleitung nach Penzberg, ein Fahrzeug für die Feuerwehr und die Sanierung der Lüftung im Gemeindezentrum.

Um die Investitionen zu stemmen, plant die Gemeinde zudem, rund 600 000 Euro aus ihren Rücklagen zu entnehmen. Das Finanzpolster sinkt damit bis Ende 2020 auf 1,4 Millionen Euro. Was dabei gelegen kommt: Im vergangenen Jahr wurden laut Kroiß 600 000 Euro weniger als geplant ausgegeben, weshalb die Rücklage momentan knapp über zwei Millionen Euro beträgt.

Iffeldorfer Finanzhaushalt 2020: Zwei Millionen für den Landkreis

Iffeldorf könne sich weiter wichtige Investitionen leisten, resümierte Kroiß. Er mahnte aber „auch für die Zukunft Sparsamkeit“ an, „um die finanzielle Leistungsfähigkeit zu sichern“. Für Kroiß war es der letzte Haushaltsplan als Rathauschef, da er bei der Kommunalwahl nicht mehr kandidiert.

Einige Eckdaten des Haushaltsplans erläuterte Kämmerer Popp in der Gemeinderatssitzung. Demnach steigen die Einnahmen aus den Grundsteuern leicht an, während die Gewerbesteuer stabil bleibt. Wegen der hohen Steuerkraft erhält Iffeldorf wie in den Vorjahren keine Schlüsselzuweisung. An Kreisumlage (2 Millionen Euro) muss Iffeldorf heuer 180 000 Euro mehr an den Landkreis zahlen, was laut Popp einer der Gründe für die geringere freie Finanzspanne ist. Diese Zuführung vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt beträgt heuer 173 000 Euro weniger als 2019. Was die Rücklagen betrifft, geht er davon aus, dass sie in den nächsten Jahren wieder steigen.

Der Gemeinderat stimmte geschlossen für den Haushaltsplan. Zugleich bleiben die Hebesätze für Grundsteuern und Gewerbesteuer kontant bei 320 Prozent.

Lesen Sie auch: Zwei Tanzfestivals der Garden in Penzberg - fast schon zirkusreife Akrobatik 

Und: Penzberger wollen „Aktive Schule“ gründen - und haben ein sportliches Ziel

Auch interessant: Landratsamt: Iffeldorf ist mit Kinderhaus gut gewappnet für Einwohnerwachstum

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

An die 1000 Besucher bei der Stoa169 - was sie über die Säulenhalle bei Polling sagen
An die 1000 Besucher bei der Stoa169 - was sie über die Säulenhalle bei Polling sagen
Streiterei in Weilheim eskaliert: Angreifer schütteln sogar Kinderwagen samt Baby
Streiterei in Weilheim eskaliert: Angreifer schütteln sogar Kinderwagen samt Baby
Unfälle bei Weilheim, Bernried und Pähl fordern drei Schwerverletzte
Unfälle bei Weilheim, Bernried und Pähl fordern drei Schwerverletzte
73-Jährige von Lastwagen überfahren
73-Jährige von Lastwagen überfahren

Kommentare