+
Die Staatsstraße in Untereurach ist für manchen Anwohner zu einem Ärgernis geworden.

Bürgerantrag in Iffeldorf

Nächster Vorstoß für Tempolimit

  • schließen

Bei der Iffeldorfer Bürgerversammlung gab es einen nächsten Vorstoß für Tempo 60 an der Staatsstraße in Untereurach. Bislang blocken Behörden und Polizei ab. Jetzt soll die Landrätin helfen.

Iffeldorf – Der Bürgerantrag für ein Tempolimit im Iffeldorfer Ortsteil Untereurach hängt weiter in der Luft. Mitinitiator Hans-Dieter Necker nutzte jetzt die Bürgerversammlung, um an höchster Kreisstelle nochmals für das Anliegen zu werben: Sie möge sich bitte noch mal innerhalb ihrer Behörde mit dem Thema beschäftigen, bekam die anwesende Landrätin Andrea Jochner-Weiß von Necker mit auf den Weg.

Im Oktober 2016 hatte eine Initiative um Necker, Johannes Wagner und Gerhard Kerfers einen Antrag bei der Gemeinde eingereicht, unterschrieben von 46 Iffeldorfern. Sie verlangen eine Ausweitung des Tempolimits bis zum Gewerbegebiet und bis zur Autobahn. Am einfachsten zu erreichen wäre dies, indem die Ortsschilder versetzt werden, hieß es. Der Gemeinderat samt Bürgermeister Hubert Kroiß unterstützt dies. Doch bei Landratsamt, Polizei und zuletzt der Staatsregierung bissen die Bürger auf Granit.

Hans-Dieter Necker beklagte in der Bürgerversammlung die harte Haltung des Landratsamts, das sich auf Messergebnisse und gesetzliche Grundlagen beruft: „Das können wir nicht ganz nachvollziehen.“ Für den Untereuracher ist klar: „Da ist eine Lärmbelästigung und auch ein Abgasproblem.“ Jochner-Weiß solle sich deshalb in ihrer Behörde für Tempo 60 auf der Staatsstraße vom Gewerbegebiet bis nach Untereurach einsetzen.

Versprechen wollte die Landrätin jedoch nichts. Immerhin: „Ich werde mir den Vorgang herholen“, sagte sie und kündigte ein Gespräch mit der zuständigen Fachabteilung im Landratsamt an. Wie Necker später auf Nachfrage sagte, planen die beiden Landtagsabgeordneten Andreas Lotte (SPD) und Ute Eiling-Hütig (CSU) einen Ortstermin – dann wolle man weitersehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in der Innenstadt
In Penzberg fuhr ein Unbekannter ein Auto an und flüchtete. Zu dem Ärger kommt ein hoher Schaden.
Unfallflucht in der Innenstadt
Aus für „Begegnungsstätte“
Das Aus ist besiegelt: Die Penzberger „Begegnungsstätte“ in der Rathauspassage hat am Freitag, 2. Juni, das letzte Mal geöffnet. Die ehrenamtlichen Helfer müssen die …
Aus für „Begegnungsstätte“
Rennradfahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Fuße des Forster Bergs ist am  Freitagnachmittag gegen 14 Uhr ein Rennradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt
Beherzte Hilfe, die Leben rettete
Weilheim – Sie haben einer 20-Jährigen am Dietlhofer See das Leben gerettet: Restaurant-Inhaber Armando Sozzo und sein Mitarbeiter Francesco Bovienzo schildern die …
Beherzte Hilfe, die Leben rettete

Kommentare