Beim nächsten Mal in Iffeldorf: der Landtagsausschuss für Wohnen, Bau und Verkehr bei einer Sitzung. Sie werden im Internet übertragen .
+
Beim nächsten Mal wird über die Petition in Iffeldorf gesprochen: der Landtagsausschuss für Wohnen, Bau und Verkehr bei einer seiner Sitzungen. Sie werden im Internet übertragen.

Tempo-60-Petition

Landtagsausschuss kommt nach Iffeldorf - Bürgerinitiative freut sich: „Das ist sehr positiv“

  • vonWolfgang Schörner
    schließen

Der Landtagsausschuss für Wohnen, Bau und Verkehr wird nach Iffeldorf kommen, um sich näher mit der Tempo-60-Petition der Bürgerinitiative aus Iffeldorf-Untereurach zu befassen.

Iffeldorf/München - Auf eine Diskussion vor Ort hat sich der Landtagsausschuss in seiner Sitzung am Dienstag geeinigt. Der CSU-Landtagsabgeordnete und Berichterstatter Jürgen Baumgärtner, der die Iffeldorfer Petition betreut, hatte den Ortstermin vorgeschlagen. Er soll stattfinden, wenn es coronabedingt möglich ist. Ein konkreter Termin wurde nicht genannt.

Iffeldorfer Bürgerinitiative wertet Ortstermin als positives Zeichen

Die Sache dauerte in dem Landtagsausschuss nur wenige Augenblicke. Für die Bürgerinitiative bedeutet die Ortsbesichtigung allerdings einen Hoffnungsschimmer. „Das ist sehr positiv“, sagte Hans-Dieter Necker nach der Sitzung. „Wenn sie vor Ort sind, dann kommt was raus.“ Zumindest, wenn man sich zum Vergleich anschaue, wie schnell andere Petitionen zu den Akten gelegt werden. Die Initiative hatte ihre Tempo-60-Petition Ende Juli 2020 beim bayerischen Landtag eingereicht. Seither wurde eine Beratung drei Mal vertagt. „Die Mühlen mahlen langsam“, sagt Necker.

Forderung nach Tempo 60 - Initiative argumentiert mit weiterem Beispiel

Beim Ortstermin will die Bürgerinitiative mit einem weiteren Fall argumentieren: An der Staatsstraße zwischen Beuerberg und Wolfratshausen gilt im Bereich von Achmühle Tempo 60, obwohl dort nur auf einer Seite Bebauung vorhanden ist. Wie berichtet, hatten die Iffeldorfer in der Vergangenheit auch andere Beispiele genannt, etwa in Seeshaupt, Bernried, Etting und Eberfing. Die Initiative setzt sich seit vielen Jahren für Tempo 60 auf der Staatsstraße zwischen A95 und Gewerbegebiet, beidseits des innerörtlichen Abschnitts bei Untereurach, ein. Als eleganteste Lösung favorisiert sie, das Ortsschild zum Gewerbegebiet zu versetzen und dann Tempo 60 zuzulassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare