Den Segen für Ross und Reiter spendete Pfarrer Gabriel Haf beim 5. Leonhardiritt in Iffeldorf. Mehr Bilder auf merkur.de Foto: fn

Bilder von der Veranstaltung

Leonhardiritt in Iffeldorf mit 100 Rössern

Iffeldorf - Beim Leonharditritt in Iffeldorf sagte Pfarrer Gabriel Haf: „Ein guter Mensch ist immer auch gut zu den Tieren.“

Mei, ham die a Massl.“ Ja, das hat die Besucherin des 5. Iffeldorfer Leonhardiritts gut beobachtet. Denn hing bis Mittag noch trübes Nebelgrau über dem Osterseenort, lockerte die Bewölkung etwa eine halbe Stunde vor Beginn der Wallfahrt deutlich auf. Und kaum zogen die ersten Reiter von der Pfarrkirche St. Vitus durch den Ort zur Heuwinklkapelle, blitzte sogar die Sonne hervor und brachte die gelben und roten Blumen in den Mähnen der über 100 Rösser zum Leuchten.

Prächtig herausgeputzt hatten viele Reiter ihre Tiere zu Ehren des Heiligen Leonhards. Egal ob Großpferd oder Pony: das Fell glänzte, die Mähnen waren sauber eingeflochten und der Schweif schimmerte seidig. In einem stattlichen Zug ritten die Wallfahrtsteilnehmer, angeführt von der Musikkapelle und den Kutschen mit den Ehrengästen, an den vielen hundert Schaulustigen vorbei. Schon kleinste Kinder nahmen auf ihren Shetlandponys, geführt von der Mama, daran teil. Von vielen umliegenden Reitställen und aus benachbarten Orten waren ganze Gruppen gekommen - etwa vom Urthalerhof oder aus Benediktbeuern - darunter Haflinger ebenso wie Kaltblüter, Araber und Traber, Rappen, Schimmel und Schecken. Bei der kurzen Andacht vor der Heuwinklkapelle erinnerte Pfarrer Gabriel Haf an die vielen Stellen im Ort, die dem Heiligen Leonhard, dem Schutzpatron der Tiere, geweiht sind; darunter etwa der Seitenaltar der Kapelle und der Dorfbrunnen. Haf ermahnte die Gläubigen, die „einzigartige Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd“ zu bewahren und die „Geschöpfe Gottes“ gut zu behandeln, denn: „Ein guter Mensch ist immer auch gut zu den Tieren.“ Nicht herrschen solle der Mensch über die Tiere, sondern dafür sorgen, dass es allen Lebewesen bei ihm gut geht. Anschließend segnete Haf Reiter und Rösser bei ihrem dreimaligen Umritt um die Kapelle mit Weihwasser und Weihrauch. Den Abschluss-Segen erteilte der Geistliche an der Pfarrkirche St. Vitus.

Leonhardi-Ritt in Iffeldorf: Bilder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heiße Duelle mit Hindernissen
Es war wieder ein Riesenspaß: Penzbergs Narren lieferten sich bei „Gaudi ohne Grenzen“ heiße Duelle.
Heiße Duelle mit Hindernissen
Faschingszug: Mobiles Warmbecken und ein Vanni-Mobil
40 Gruppen und 21 Wagen waren beim Faschingsumzug in Peißenberg zu sehen. 10000 Besucher ließen sich davon anlocken.
Faschingszug: Mobiles Warmbecken und ein Vanni-Mobil
„Nörgler-Aufgüsse“ beim Gaudiwurm
Das Penzberger Wellenbad, dicht gefolgt vom Stadthallenumbau. Beides waren die großen Themen beim Gaudiwurm. Star aber war ein überdimensionaler Drache, der …
„Nörgler-Aufgüsse“ beim Gaudiwurm
Jeder wusste, wo der Schlüssel liegt
Still ist es geworden an der Dorfstraße 17 in Oberhausen. Kein Ratsch mehr, kein Einkauf mehr im Getränkemarkt „Eisenschmid“. Zum Jahresende sperrte Gerhard Krötz seinen …
Jeder wusste, wo der Schlüssel liegt

Kommentare