70 statt 80 gilt jetzt auf der Staatsstraße zwischen der Senke und dem Ortseingang bei Untereurach. In der Gegenrichtung darf weiter 100 gefahren werden. 

Ein Teilerfolg 

Nur noch Tempo 70 vor Untereurach

  • schließen

Eine Anwohner-Initiative fordert Tempo 50 vor dem Ortsschild bei Untereurach. Jetzt herrscht dort Tempo 70. Ein Teilerfolg.

Iffeldorf – Tempo 70 gilt jetzt auf der Staatsstraße Seeshaupt-Iffeldorf zwischen der Senke nahe dem Iffeldorfer Bahnhof und dem Ortsschild bei Untereurach. Die neuen Verkehrsschilder stehen seit Kurzem. Zuvor galt auf der Strecke Tempo 80.

Das Staatliche Bauamt hatte das niedrigere Limit bei einem Ortstermin vorgeschlagen. Das Landratsamt ordnete es nun an. „Sie bewegen sich mit kleinen Schritten, aber sie bewegen sich“, sagte gestern Hans-Dieter Necker von der Anwohner-Initiative aus Untereurach zu dem Teilerfolg. Beim Ortstermin hatte die Behörde auch eine – zunächst provisorische – Verkehrsinsel beim Ortseingang angekündigt, um das Tempo der Autofahrer zu senken. Sie wird voraussichtlich im Frühjahr installiert, teilte damals das Staatliche Bauamt mit.

Die Initiative verlangt seit geraumer Zeit ein Tempolimit auf dem Streckenabschnitt. Die eleganteste Lösung wäre ihr zufolge, das Ortsschild einfach zum Gewerbegebiet an der Seeshaupter Straße zu versetzen – dann würde 50 gelten. Den Anwohnern geht es neben der Verkehrssicherheit auch um Lärm und Abgase. Hans-Dieter Necker, Johannes Wagner und Gerhard Kerfers hatten dafür Unterschriften gesammelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zur besten Sendezeit: Böbings Schafe fordern Joko und Klaas
Dass seine Schafe einmal zur besten Sendezeit einen Fernsehauftritt haben würden, hätte sich der Böbinger Josef Pirchmoser im Traum nicht einfallen lassen: Am 15. …
Zur besten Sendezeit: Böbings Schafe fordern Joko und Klaas
570 Bürger wollen Ausrufung des Klima-Notstands in Weilheim
570 Weilheimer Bürger wollen, dass in ihrer Heimatstadt der Klima-Notstand ausgerufen wird. Die Unterschriften wurden Bürgermeister Markus Loth übergeben. 
570 Bürger wollen Ausrufung des Klima-Notstands in Weilheim
Kleingarten-Verbote erweitert - über Breitfilz-Zukunft herrscht weiterhin Unklarheit
Die Stadt Penzberg erweitert die seit Juli in der Kleingartenanlage Breitfilz geltenden Verbote auf die Parzellen im sogenannten Gleisdreieck. Wie es in den …
Kleingarten-Verbote erweitert - über Breitfilz-Zukunft herrscht weiterhin Unklarheit
CSU: Angelika Flock will Bürgermeisterin von Weilheim werden
Angelika Flock will für die CSU das Bürgermeister-Amt in Weilheim erobern. Die 60-Jährige wurde am Donnerstag einstimmig als Kandidatin nominiert. Für den Fall ihrer …
CSU: Angelika Flock will Bürgermeisterin von Weilheim werden

Kommentare